Matchbericht: Korbball Damen NLA, 4. Runde, So. 12.8.18

Solider Start in die Rückrunde vom NLA-Team in Erschwil ist geglückt! Mit 5 von 6 Punkten aus der 4. Runde ist man weiter vorne dabei und hat alles in den eigenen Händen.

TVU 1 – Dottikon 8:5
Man spielte gleich zu Beginn gegen ein Team, das nur einen Punkt in der Tabelle hinter uns lag. Der Start verlief ausgeglichen. Beide Teams spielten eine gute Verteidigung. Deshalb fielen wenige Treffer in der ersten Halbzeit. Zur Pause lagen wir mit 4:5 zurück. Wollte man Punkte holen, mussten wir weniger Eigenfehler machen in der zweiten Hälfte. Dies gelang uns dann auch. Zudem legten wir in der Verteidigung nochmals zu: Wir liessen in der ganzen zweiten Spielhälfte keine Treffer mehr zu! Im Angriff verwerteten wir unsere wenigen Chancen konsequent. Schlussendlich, in einem von Taktik geprägten Spiel, gingen wir als Sieger mit 8:5 Treffer vom Feld.

TVU 1 – Willisau 9:9
Mit einem sehr guten Start konnten wir in diesem Spiel gleich mit 3:0 vorlegen. Danach hatte man in unseren Reihen das Gefühl, es würde dann wohl schon von selbst laufen. Was natürlich wie immer nicht der Fall war. So konnte man die Führung nicht weiter ausbauen, nein, man rannte plötzlich einem Rückstand nach. Bis zur Pause konnten wir dann den Schaden in Grenzen halten und lagen nur mit 4:5 im Rückstand. Es musste ein Reaktion folgen. Die folgte, jedoch nicht bei uns: Willisau konnte nochmals vorlegen und bei uns wurden die guten Abschlüsse nicht mehr verwertet. In der Verteidigung war man sehr fahrig. Zehn Minuten vor dem Ende der Partie, fanden wir dann wieder besser ins Spiel. Das Team ist in der Sommerpause zusammengewachsen und das sollte sich nun auszahlen. Mit vereinten Kräften, schaffte man den Ausgleich. Willisau ging nochmals in Führung, jedoch konnten wir zwei Minuten vor dem Ende der Partie wieder ausgleichen. Im letzten Angriff brachten weder Willisau noch wir den entscheidenden Treffer zustande und so teilte man sich die Punkte.

TVU 1 – Zihlschlacht 10:8
Es war heiss! Das heisst um so mehr musste das letzte Spiel über den Willen entschieden werden, es unbedingt gewinnen zu wollen. Man startete wieder sehr gut in die Partie. Wiederum kam jedoch nach zehn Spielminuten eine schwierige Phase für uns. Die Vereidigung liess viele einfache Treffer zu und im Angriff fand man das Mittel für einfache freie Würfe nicht. Zur Pause führte man mit 6:5 Treffer. Wir mussten unbedingt in der Verteidigung zulegen. Dies gelang dann auch. Mit dem gewonnen Selbstvertrauen und mehr Power im Angriff gelang uns ein 3-Körbe-Vorsprung zu erspielen. Noch sechs Minuten waren dann zu spielen. Man konnte mit einer guten Verteidigung und gutem Angriffsspiel diese Schlussphase kontrollieren und als verdienter Sieger vom Platz.

Fazit: Man ist im Sommer zusammengewachsen als Team. In allen drei Spielen konnte man als Team überzeugen. Jedoch muss individuell weiter an sich gearbeitet werden, vor allem bei den guten freien Abschlüssen ist man noch nicht konstant.

Es spielten: Jeannine ©, Jäsu, Muriel, Nicole, Mischi, Sibe, Angela St., Angela J., Céline

Fürs Team, Pädu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.