Korbball Damen: NLB 2. Runde, Team Urtenen 2, Matchbericht

Die zweite Runde stand an und wir mussten mit einem reduzierten Kader die drei Partien in Angriff nehmen. Das Team wurde mit U14 Spielerinnen aufgefüllt und diese durften so erste Erfahrungen in der NLB sammeln.

Eggethof vs. Urtenen 2 8:9
Wir begannen ziemlich verhalten. In der Verteidigung noch nicht bereit und vorne verwerteten wir unsere guten Chancen nicht. So musste die Umstellung auf eine Manndeckung her. Nach der Halbzeit konnten wir dann auch wieder Körbe erzielen und haben den Halbzeitrückstand von 3 zu 5 in einen erkämpften 9 zu 8 Sieg umgewandelt!

Urtenen 2 vs. Buchthalen 2 15:8
Von Anfang an konnten wir vorlegen. In der Verteidung war das eine oder andere Mal etwas Verwirrung. Aber zum Schluss wurde wieder konsequent der Raum gedeckt. In der Offensive wurden freie Würfe auch besser verwandelt. So kamen wir zu einem ungefährdeten Sieg!

Müntschemier vs. Urtenen 9:12
Es war der erwartete Kampf. Kein Team konnte sich entsprechend absetzen. Es wurden auch diverse Strafwürfe zugesprochen, welche mehrheitlich auf beiden Seiten verwandelt wurden. Erst am Schluss vermochten wir den knappen Vorsprung noch ein wenig auszubauen und siegten dank Kampf und Herz!

Fürs Team, Michu

Korbball Herren: Matchberichte aus Pieterlen

Die Urtener Herren bleiben auch in Pieterlen ungeschlagen. Im ersten Spiel gegen Hindelbank konnten wir immer wieder vorlegen. Eine Zeit lang sogar mit vier Treffern. Leider konnte diese optimale Ausgangslage nicht über die Zeit gerettet werden. Die Punkte wurden schlussendlich mit einem 11 zu 11 fair geteilt.

Im zweiten Spiel gegen Roggwil 2 durften wir dann endlich den ersten Sieg einfahren. In einem offenen Schlagabtausch war die Partie stehts ausgeglichen und wir konnten uns nie richtig absetzen. Kurz vor Schluss verwandelten wir dann unsere Würfe, was den Roggwiler nichter mehr gelang. Die Partie endete 12 zu 10!

Fürs Team, Michu

Korbball Damen: Matchbericht Hindelbank, NLB 1. Runde in Erschwil

Hindelbank – Urtenen 2 , Endstand 7:6

Bereits beim Einwerfen war uns allen klar; heute wird ein heisser und anstrengender Tag. Bei sonnigem Wetter und warmen Temperaturen starteten wir in die Nati Saison 2022 – gegen unser Urtenen 2 Team. Der optimale Start wollte uns nicht wirklich gelingen, weswegen wir in der Pause mit 6:3 hinten lagen.
Nun musste ein taktischer Wechsel her, so stellten wir von 4:2 auf eine Mannverteidigung um. Der Überraschungseffekt ist gelungen, wir konnten den Gegner aus dem Konzept bringen und vorne einfache Körbe über dem Center erzielen. Somit konnten wir die Partie mit einem knappen Schlussresultat von 7:6 für uns gewinnen.

Hindelbank – Zihlschlacht 2 , Endstand 6:8

Der nächste Gegner auf unserem Spielplan war Zihlschlacht 2. Schon nach wenigen Minuten wurde das Spiel hart umkämpft, voller Körpereinsatz und Emotionen. Leider konnten wir unsere Chancen nicht wunschgemäss auswerten, weshalb wir immer 1-2 Körbe hinter Zihlschlacht lagen, was dazu führte dass die Thurgauerinnen den Match schlussendlich mit 6:8 für sich entscheiden konnten.

Hindelbank – Menznau , Endstand 12:9

Mit Traubenzucker, Verofit und genügend Wasser intus starteten wir in das letzte Spiel gegen Menznau. Unser Ziel war es, nochmals alle Energiereserven zu sammeln und uns voll auszupowern! Dank taktischen Mitteln gelang es uns, einfache Körbe zu erzielen. Die Verteidigung jedoch waren wir zu wenig aktiv, was dazu führte dass die Luzernerinnen einige Körbe von aussen in unserem Korb versenkten. Gegen Ende der Partie konnten wir endlich mit 3 Körben Vorsprung davonziehen, was uns den Sieg gebracht hat.

Fazit:
Ein gelungener Start in die Saison. Jetzt gilt es gut zu regenerieren, in den Trainings gemeinsam weiterzuarbeiten um am kommenden Sonntag in Wilisau „Vougas Winämorä“ in die zweite Runde zu starten!

Danke an alle Zuschauer und verletzten Mannschaftskolleginnen welche uns lautstark angefeuert haben! Dir sit super 🙂

Fürs Team, Jessi

Korbball Damen: Matchbericht NLB, Urtenen 2, 1. Runde in Erschwil

Hindelbank vs. Urtenen 2 7:6
Die Nervösität die vor dem Spiel zu spüren war, war schnell abgelegt und wir fanden gut ins Spiel. Wir konnten das Spiel ausgeglichen gestalten und unsere zwei ersten zwei Treffer via Distanzwurf erzielen. Auch konnten wir zum ersten Mal in Führung gehen. Den Vorsprung haben wir sogar auf 6 zu 3 ausgebaut. Mit der Umstellung des Gegners auf Manndeckung hatten wir dann so unsere Mühe in der 2. Halbzeit und konnten nicht mehr drauflegen. Zudem mussten wir dann unter unserem Korb die Gegentreffer schlucken. Da zeigten sich dann doch noch die feinen Unterschiede aus der Erfahrung des Gegners und unserem jungen Team. Schlussendlich mussten wir mit 6 zu 7 die Niederlage hinnehmen.

Hallau vs. Urtenen 2 7:11
Wir konnten von Anfang unser Spiel aufziehen und auf die Defensive war verlass! Die Umstellung auf 3 Center früh im Spiel führte noch zu mehr Chancen und Treffern. Es würde gekämpft um jeden Zentimeter im Korbraum. Dies forderte unsere Geduld und Kraft. Mit grossem Kapfgeist gelang es uns aber in den wichtigen Situatuionen zu punkten. Somit war nach 40 Min. der erste Saisonsieg im Trockenen.

Urtenen 2 vs. Zihlschlacht 2 11:11
Zu Beginn hatten wir Mühe in der Defensive. Die Raumdeckung funktionierte nicht zu 100%. Auch im Angriff hatten wir Abschlusspech. Rollte doch der Ball das eine oder andere Mal wieder aus dem Korb. Mit der Umstellung im Angriff wurden dann auch wieder Körbe erzielt. Doch sobald uns ein Treffer gelang, erzielte Zihlschlacht gleich wiederum einen Treffer für sich. Es war ein richtiger Fight! Bis zum Schluss blieb es spannend und schlussendlich teilten wir uns die Punkte zum Unentschieden.

Fazit:
Der Teamspirit ist da. Alle kämpfen für einander. Alle erzielen Körbe, alle räumen hinten in der Verteidigung auf. Gegen die beide Aufstiegsfavoriten konnten wir mithalten, und sogar einen Punkt ergattern! Es ist so cool die Entwicklung dieses Teams mitzuverfolgen. Wir haben noch alle nicht genug!

Fürs Team Michu

Korbball Damen 1. Liga: Die Vorrunde ist gespielt!

Urtenen:Moosseedorf 1 7:5
Mit einem jungen durchmischten Team starteten wir in den Tag. Wir wussten, dass uns ein hart umkämpftes Spiel erwartet, in dem es alle Spielerinnen braucht. Zur Halbzeit stand es 4:4, das Spiel war ausgeglichen. Nach der Pause ging es ähnlich weiter, wobei wir immer wieder vorlegen konnten. Kurz vor Schluss konnten wir 2 Körbe vorlegen und hielten diesen Vorsprung bis zum Schluss.

Urtenen : Madiswil 1 3:12
Wir wussten, dass es in diesem Spiel eine gute kompakte Verteidigung braucht. Dies gelang aber von Beginn weg nicht wie geplant. Hinten kassierten wir einfache Körbe und vorne wollten sie nicht fallen für uns. Zusätzlich mit zu vielen Eigenfehler resultierte daraus ein für uns bitteres Endresultat.

Urtenen : Moosseedorf 2 8:9
Alles was im letzten Spiel nicht geklappt hat, soll jetzt klappen, war das Motto zu Beginn des Spieles. Voll engagiert starteten wir. Im Angriff spielten wir gute Chancen heraus, wobei wieder nicht alles verwertet wurde und in der Verteidigung waren wir leider auch nicht konsequent. Nach der Halbzeit rafften wir uns nochmals zusammen und standen von nun an in der Defense gut. Leider war der Angriff immer noch nicht optimal, aber besser. So konnten wir kurz vor Schluss nochmals verkürzen, zum Aufholen reichte es aber nicht mehr.

Escholzmatt : Urtenen 7:7
In diesem Spiel gelang der Start gar nicht. Hinten zu wenig parat, was direkt zu einigen Körben Rückstand führte. Bis zur Pause wurde dieser Rückstand nicht kleiner, wobei auch einige Eigenfehler zu diesem Zwischenstand beitrugen. Nach der Pause wollten wir nochmals alles aus uns rausholen. Nach einer Weile gelang es uns auch Dank einigen Kontern den Rückstand wieder gut zu machen und aufzuschliessen. Kurz vor Schluss gelangen wir nochmals in Ballbesitz, konnten diesen aber nicht mehr positiv ausnutzen, wodurch der Match Unentschieden endete.

Madiswil 2 : Urtenen 6:12
Im letzten Spiel wollten wir nochmals alles geben. Dies gelang von Beginn weg. Schnell zogen wir einige Körbe voraus. Mit hohem Tempo und schön herausgespielten Körben konnten wir bis zum Ende punkten. Auch in der Verteidigung standen wir gut, was uns nochmals zu einem Sieg zum Abschluss führte.

Alles in allem ein abwechslungsreicher Tag, von dem sicherlich alle Spielerinnen profitieren konnten.

Es het gfägt mit euch!

Fürs Team, Vera

Korbball Damen: Start NLA/B Damen in Erschwil, 15.5.2022

Endlich! Man kann wieder in eine Vorrunde starten in den nationalen Korbballmeisterschaften – nach zwei Jahren Pause. Zum Auftakt der ersten Runde wird in Erschwil (SO) gespielt. Es ist eine spezielle Saison. Zum einen könnte das Urtenen Team 2 in dieser Saison in die NLA aufsteigen, obwohl bereits Urtenen 1 in der NLA spielt. Dies ist möglich, da die Wettkampfvorschriften angepasst wurden. Zum anderen konnte man im letzten Jahr mit dem Team Hindelbank ebenfalls in die NLB aufsteigen. Es ist aktuell noch schwer abzuschätzen wo sich die Teams in der Rangliste einordnen werden. Im Team Urtenen 2 sind viele Spielerinnen, die ihre erste Saison in auf Nati-Niveau spielen. Zudem ist auch das NLA-Team Urtenen 1 ein sehr junges Team, das aus vielen U21-Spielerinnen besteht. Im Hindelbank-Team sind die etwas erfahreneren Spielerinnen. In der Vorbereitung konnten die Teams jeweils schon gute Resultate erzielen. Jeder weiss jedoch: der Ernstkampf bringt dann immer noch etwas Anspannung mit sich. Auf jeden Fall wird es spannend sein zu sehen wie sich die neu zusammengestellten Teams finden werden auf dem Rasen.

Das Erstrundenprogramm der NLA hat es in sich. Urtenen 1 als Vize-CH-Meister trifft zum Start auf Täuffelen, den aktuellen CH-Meister. In der letzten Saison war es am Ende nur ein Korb, der den Unterschied ausmachte um den CH-Meistertitel. Es dürfte also gleich Spannung von der ersten Minute an geben. In den weiteren zwei Partien warten mit Wettingen und Zihlschlacht ebenfalls zwei Top-Teams.

In der NLB kommt es zuerst zum Duell zwischen Hindelbank und Urtenen 2. Man kennt sich bestens. Wer kann sich die beiden Punkte sichern? Beide NLB-Teams treffen dann noch auf Zihlschlacht 2, welches einen Podestplatz anstrebt. Zudem bekommt es Hindelbank noch mit Menznau zu tun, das ebenfalls vorne mitspielen möchte. Urtenen 2 trifft noch auf Hallau aus Schaffhausen, ein uns eher unbekannter Gegner.

Spielplan, NLA Urtenen 1

12.00 Uhr, Täuffelen-Urtenen1, Platz2

13.30 Uhr, Urtenen1-Wettingen, Platz2

15.00 Uhr, Urtenen1-Zihlschlacht, Platz1 

Spielplan, NLB Urtenen 2

12.00 Uhr, Hindelbank-Urtenen2, Platz3

14.15 Uhr, Hallau-Urtenen2, Platz4

15.45 Uhr, Urtenen2-Zihlschlacht, Platz4

Spielplan, NLB Hindelbank

12.00 Uhr, Hindelbank-Urtenen2, Platz3

13.30 Uhr, Zihlschlacht2-Hindelbank, Platz3

15.00 Uhr, Hindelbank-Menznau, Platz4

Mehr und besseren Damenkorbball gibt es nirgends zu sehen. Ein Besuch lohnt sich im Schwarzbubenland! Die vielen Spielerinnen aus Urtenen würden sich über deine Unterstützung am Spielfeldrand freuen.

HOPP URTENEN!!!

Fürs Team, Pädu

Korbball Herren: Saisonstart 1. Liga

Die 1.-Liga-Saison bei den Herren hat für den TVU jetzt auch begonnen. Es gilt die letztjährige Saison zu bestätigen. Ob nochmals ein Podestplatz drin liegt, wird sich zeigen.

Urtenen vs. Pieterlen 5:5
Beide Teams startet verhalten ins Spiel. Einige freie Würfe wurde vergeben. Der Halbzeitstand war mit 1:2 ein minimales Resultat. Die zweiten 15 Minuten waren ein Auf und Ab. Und gelegentlich wurde auch ein Korb erzielt. Am Schluss vergab Pieterlen einen Penalty und somit den Sieg.

Urtenen vs. Müntschemier 7:7
Auch im zweiten Match konnten wir unsere freien Würfe nicht nutzen. Es war wiederum ein enges Spiel, zudem war die Gangart etwas ruppiger. So wurden auch im zweiten Spiel die Punkte geteilt.

Fürs Team Michu