Korbball Damen: Innerschweizermeisterschaft 2. Liga, Team2

Urtenen 2 – TV Santenberg 1, Endstand 11:3

Am Samstagnachmittag reisten wir nach Luzern, um die erste Runde der Innerschweizermeisterschaft 2022/23 zu spielen. Unster erster Gegner war der TV Santenberg, wir starteten gut in die Partie und konnten mit einfachen Körben unseren Vorsprung immer weiter ausbauen.

Urtenen 2 – TV Grosswangen, Endstand 13:1

Mit schnellem Umschaltspiel, tollen Doppelpässen und guter Verteidigung spielten wir unseren Gameplan durch. In der zweiten Halbzeit mussten wir noch einen Gegenteffer einstecken, welcher jedoch an dem deutlichen Resultat nichts mehr ändern konnte.

Urtenen 2 – Menznau 2, Endstand 7:6

Unser nächster Gegner hiess Menznau, welchen wir bereits aus der NLB-Sommermeisterschaft kannten. Die Partie war hart umkämpft und sehr Körperbetont, was uns aus unserem Konzept brachte. So waren die kompletten 24 Minuten ein Kopf an Kopf rennen, welches wir dann glücklicherweise mit einem Treffer Vorsprung für uns entscheiden konnten.

Urtenen 2 – DTV Schwyz, Endstand 12:10

Wir starteten gut in die Partie, nach wenigen Angriffen lagen wir bereits mit 5:0 in Führung. Doch plötzlich drehten die Schwyzerinnen auf, erziehlten gleich mehrere Treffer aus weiter Distanz, was uns verunsicherte. So stand es zur Halbzeit nurnoch 7:6 für uns. Wir mussten uns wieder sammeln und sortieren, gute Abschlüsse nehmen und mit einem Treffer belohnen.

Danke Simä, Maelle und Mischi fürs aushelfen! Ihr habt das grossartig gemacht😃

Es spielten: Vivi, Jäsu, Kathrin, Simä, Maelle, Mischi, Jessi

Korbball Damen: Innerschweizermeisterschaft 1. Liga Team1

Ein erfolgreicher Start in der 1.Liga in der Innerschweizermeisterschaft. Die ersten vier Partien wurden alle erfolgreich gestaltet. Man musste sich in der Halle wieder auf sechs gegen sechs Feldspielerinnen einstellen. Dies gelang uns gut.

TVU1 : STV Willisau1 10:1

Der Start gegen das NLB Team aus Willisau war sehr gut. Man legte in den ersten zwei Spielminuten 3:0 vor. Danach kontrollierte man das Spielgeschehen. Im Angriff wurden schöne Treffer herausgespielt, in der Verteidigung stand man sehr gut. Somit war die Führung zur Pause mit 7:1 Treffer verdient erarbeitet. Nach der Pause stand die Verteidigung weiter sehr gut. Im Angriff kreierten wir weiter Top Chancen, leider verwerteten wir diese nicht. Es reichte zum Sieg, jedoch war die Chancenverwertung der zweiten Halbzeit sehr mager.

Unterkulm : TVU1 4:8

In punkte effiziente Chancenverwertung wollten wir nun eine Steigerung erzielen. Man musste präziser spielen. Dies sollte uns auch wieder nur bedingt gelingen. Wir starteten wieder sehr gut in Partie, legten schnell vor und führten bis zur Pause mit 6:2 Treffer. Nach der Pause stand die Verteidigung weiter gut, jedoch kam wieder ein Bruch im Angriffsspiel. Die Chancen wurden nicht mehr genutzt. Es war wieder hektisch und nicht sauber fertig gespielt. Der Sieg konnte uns dank der starken Verteidigung nicht genommen werden.

TVU1 : STV Willisau2 13:6

Letztes Spiel abhaken und präziser Spielen war unser Ziel. Wie in den vorangegangen Partien starteten wir souverän. Bei den langen Angriffen hielt unsere Verteidigung sehr gut dagegen. Wir liessen praktisch nichts zu. Der Angriff war nun besser, man verwertet konsequent die guten Chancen. Zur Pause führten wir mit 7:3 Treffer. Es sollte uns nun auch gelingen, die zweite Halbzeit erfolgreich zu gestalten mit einer guten Trefferquote. Die Eigenfehler wurden nun reduziert und der Ball erfolgreich im Korb versenkt. So reichte es auch im dritten Spiel zum klaren Sieg.

TVU1 : Pfäffikon 14:6

Es war ein Steigerungslauf. Auch die vierte Partie startete für uns sehr gut. Nach wenigen Spielminuten führten wir mit 5:2. Bis zur Pause gab es dann eine Trefferarme Phase. In der letzten Minute vor der Pause erzielten wir dann aber noch zwei Treffer zur Pausenführung von 7:3. Der Steigerungslauf ging weiter. Man war nun im Flow. Das Tempo bei Ballbesitzt sehr hoch und in der Verteidigung weiter sehr gut organisiert. So wurde am Ende auch dieses Spiel gewonnen auf eine sehr überzeugende Art.

Fazit: Die Verteidigung war heute sehr konstant. Bei den langen Angriffen unserer Gegnerinnen behielt man die Geduld. Es war ein richtiges Bollwerk. Bei Ballgewinn spielten wir ein sehr gutes Umschaltspiel mit viel Tempo. Dafür war unsere Abschlussquote aus den freien Würfen für einmal nicht sonderlich berauschend. Wir haben nun bis am 18.12.22 Zeit, an den Details zu arbeiten für die 2.Runde.

För`s Team, Pädu

Korbball Damen: 4 Punkte aufs Konto vom TBM- Team2


Urtenen 2 : Ferenbalm 2 Endstand 13:4

Mit einer etwas kleineren Truppe als üblich (5 Spielerinnen), reisten wir am Donnerstagabend nach Moosseedorf. Gegen das Team Ferenbalm 2 starteten wir gut in die Partie, konnten uns mit einem Vorsprung von 8:2 für die erste Halbzeit belohnen. Nach der Pause gelang es uns, die schnellen Pässe noch präziser zu spielen und so einfache Körbe zu erzielen. Das erste Spiel wurde mit einem Schlussresultat von 13:4 abgepfiffen.


Urtenen 2 : Moosseedorf 2 Endstand 12:7

Der Start verlief etwas harzig, so stand es nach wenigen Minuten 1:1. Nach 2-3 gespielten Angriffen fanden wir immer besser in die Partie, konnten 3-4 Treffer vorlegen und so das Zepter übernehmen. Mit tollen Doppelpässen kreierten wir gute Aktionen, welche meist auch mit einem Korb belohnt wurden. Nach einer beinahe perfekt gespielten Schlussphase (2Min 30Sek – der Ball landete jedoch leider nichtmehr im Korb) konnten wir auch dieses Spiel mit einem Resultat von 12:7 für uns entscheiden.

Es spielten: Jäsu, Vivi, Kathrin, Luzia, Jessi

Korbball Damen: TBM Team3 gewinnt souverän

Heute standen die letzten Partien für das Urtenen Team 3 im Jahr 2022 an. Wir konnten zwei weitere klare Siege feiern.

Urtenen 3 vs. Mühlenberg 15:2
Wir konnten uns bereits früh absetzen und der Sieg stand nie ausser Frage. Einzig kurz vor der Halbzeit und zu Beginn der zweiten Hälfte mussten wir je einen Korb einstecken. Wir versuchten auch den einen oder anderen Spielzug auszuführen, wenn es mit der ersten, zweiten Welle nicht geklappt hat.

Belp 1 vs. Urtenen 3 2:22
Nochmals eine Schippe drauflegen war das Ziel. Wir starteten mit der Manndeckung und zogen diese auch bis zum Schluss durch. Dieser Fokus merkte man dann auch in der Offensive. Wir ginge nochmals entschlossener in die Abschlüsse und sollte mal ein Ball nicht den Weg in der Korb finden, waren wir mit Abprallern zu stelle.

es spielte fürs Team 3:
Emily (C), Fabä, Fäbs, Juli, Mischi, Sime

Fürs Team 3, Michu

Korbball Damen: Sieg für Team1 im CH-CUP

Urtenen2 : Urtenen1 11:18

Wenn sich zwei Teams auf Augenhöhe gegenüberstehen, entsteht ein interessantes Spiel. Es sollte auch an diesem CUP Abenden so sein. Beide Teams starteten sehr nervös. Wobei Team2 den besseren Start hatte und mit 3:1 vorlegen konnte. So langsam fand auch Team1 in die Partie und glich zum 3:3 aus. Danach war es bis zur Pause ein hin und her. Beide Teams spielten sehr verhalten und nützten viele Chancen nicht. Pausenstand 5:6 für Team1. Nach der Pause fand dann Team1 besser in die Partie. Die offen Würfe wirden nun genommen und auch getroffen. Team2 hatte in der Startphase der zweiten Hälfte etwas Mühe und machte sich auch mit Eigenfehler das Leben schwer. So konnte Team1 davonziehen. Der Vorsprung pendeltet sich bei 3-4 Treffer ein. Eine kontrollierte Schlussphase reichte Team1 zum Erfolg und den Einzug in den CH-CUP 1/8 Final.

Besten Dank den vielen Zuschauer die beide Teams unterstützt haben. 

För`s Team, Pädu

Korbball Damen: Ausblick kommende Woche

Mo.28.11.22 CH-CUP Knüller

Im 1/16 Final treffen die beiden letztjährigen CUP Finalisten aufeinander. Urtenen1 und 2 bestreiten in der heimischen Lee Halle diese CUP Partie. Für einen Korbballleckerbissen ist also angerichtet, wenn zwei der besten Korbball Damenteams aufeinandertreffen. Anpfiff ist um 20.00 Uhr. Die Tagesform wird dieses Spiel entschieden und eines steht auch fest, ein Urtenen Team steht in der nächsten CH-CUP Runde.

Mi.30.11.22 TBM KAT. B

Unser Team3 bestreitet im heimischen Lee eine weitere TBM Runde. Zu Gast sind die beiden Teams Mühleberg und Belp 1. Team 3 konnte bis jetzt alle Partien gewinnen in der diesjährigen Wintermeisterschaft. Das Motto, den Schwung mitnehmen für kommenden beiden Partien.

19.45Uhr, Urtenen 3 – Mühleberg 

20.15Uhr, Mühleberg – Belp 1 

20.45Uhr, Belp 1 – Urtenen 3

Do.1.12.22 TBM KAT. A

Nach Moosseedorf reist unser Team 2. Es gibt Duelle mit dem Heimteam Moosseedorf 2 und Ferenbalm 2. Unser Team 2 konnte bis auf eine Partie alle Spiele gewinne und spielt vorne mit in der TBM Meisterschaft. Man darf gespannt sein, was das Team zeigt.

20.00Uhr, Moosseedorf 2 – Ferenbalm 2 

20.30Uhr, Ferenbalm 2 – Urtenen 2

21.00Uhr, Urtenen 2 – Moosseedorf 2

Sa.3.12.22 Innerschweizermeisterschaft 1. Runde

Die Woche ist vollgepackt mit Korbball. So startet dann auch noch die letzte Wintermeisterschaft, in der wir vertreten sind. Die Innerschweizermeisterschaft geht los. Beide Teams stehen in Einsatz. Das 1. Liga Team ist Titelverteidiger und will wieder voll Angriffen. Mit dem zweiten Team konnte man letzte Saison aufsteigen in die 2.Liga. Hier das Ziel, der Aufstieg in die 1. Liga zu schaffen. Für Spannung ist also gesorgt, da es immer wieder gegen Teams geht, die wir nicht so gut kennen. Zudem müssen die Spielsysteme wieder auf sechs Feldspielerinnen angepasst werden, da sonst in der Halle mit fünf gespielt wird. Dies ist jedoch super für uns, um für die Sommermeisterschaft an taktischen Elementen zu arbeiten.

Spielplan: 

1.Liga

16.30Uhr, TVU1:STV Willisau1, Halle1

17.30Uhr, Unterkulm:TVU1, Halle1

18.30Uhr, TVU1:STV Willisau2, Halle1

19.30Uhr, TVU1:Pfäffikon, Halle1

2.Liga

18.00Uhr, TVU2:TV Santenberg1, Halle1

19.00Uhr, TVU2:TV Grosswangen, Halle5

20.00Uhr, Menznau2:TVU2, Halle1

21.00Uhr, DTV Schwyz:TVU2, Halle5

Wer also bestes Damenkorbball sehen möchte, ist herzlich eingeladen die Modis an einem der Spieltage zu unterstützen. Wir freuen uns über viele Zuschauer. HOPP URTENE!!

För`s Team, Pädu

Korbball Damen: TBM KAT. A zwei Siege für Team1

Urtenen 1 – Ferenbalm 1 15:5

Man startet furios in die Partie. Keine Minute war gespielt und man lag mit 3:0 Körben in Front. Auch in den weiteren Spielminuten spielten wir perfekt und hatten eine fast 100% Chancenverwertung. So führten wir nach zwölf Spielminuten mit 11:2 Treffer. Man probierte in der zweiten Halbzeit einige Sachen aus. Dies brach etwas unseren Spielrhythmus. Man war nicht mehr so konsequent in den Abschlüssen. Am Schluss reichte es zum verdienten und klaren Sieg.

Täuffelen 1 – Urtenen 1 5:10

Es waren gerade mal einige Sekunden gespielt in der Partie, als sich von Täuffelen eine Spielerinn schwer am Knie verletzte bei einem Sturz. An dieser Stelle alles Gute und eine schnelle Genesung. Somit war das Spiel fast zehn Minuten unterbrochen. Täuffelen wollte danach weiterspielen, obwohl sie nur zu fünft waren und mit dem Ausfall noch zu viert spielten. Es war komisch nach dem Unfall weiter zu spielen. Wir fanden nicht in die Partie in der ersten Halbzeit und führten gerade mal mit einem Korb mit 4:3. Nach der Pause wurde die Verteidigung endlich besser und wir fanden in unser Spiel. Man hatte nun wieder den Mut gefasst zum Werfen und die nötige Spannung aufgebaut. So resultierte zwar ein Sieg, jedoch von diesem Unfall überschattet, was die Freude trübte.

För`s Team, Pädu

Korbball Damen: TBM Team 2



Urtenen 2 – Kobari Brügg, Endstand 15:5

Wir starteten gut in die Partie, konnten einfache Treffer erzielen und tolle Spielzüge kreieren.
Zur Halbzeitpause stand es 7:3 für uns. Nun wollten wir in der Verteidigung noch etwas kompakter stehen und den Ball mit präzisen Doppelpässen schneller unter den gegnerischen Korb bringen.
Dies gelang uns gut, mit einem Schlussresultat von 15:5 ging es unter die warme Dusche.

Es spielten: Lari, Luzia, Sina, Jäsi, Kathrin, Vivi, Jessi

Bereits am kommenden Montag, 28.11.2022 steht die nächste wichtige Partie an:
Schweizer Cup – 1/16 Finale, Urtenen 2 VS Urtenen 1 im Lee, Anpfiff 20:00Uhr!

Wir freuen uns auf hoffentlich viele Zuschauer und ein spannendes Spiel!🚀

Korbball Damen: Ausblick kommende Woche

Es stehen wieder zwei Termine an, an denen die Damen des TV Urtenen im Einsatz stehen. 

Mo.21.11.22, TBM KAT. A

Für eine Partie in der TBM Meisterschaft geht es am Montag nach Ferenbalm. Team2 spielt gegen Brügg.

20.45Uhr, Urtenen2 – Kobari Brügg

Mi.23.11.22, TBM KAT. A

Wir spielen zwei Partien mit Team1 in einer Heimrunde im Lee. Die Gastteams kommen von Ferenbalm und Täuffelen. Für Spannung ist also gesorgt.

19.45Uhr, Urtenen 1 – Ferenbalm 1 

20.15Uhr, Ferenbalm 1 – Täuffelen 1 

20.45Uhr, Täuffelen 1 – Urtenen 1

Über Zuschauer würden wir uns freuen. HOPP URTENEN!

För`s Team, Pädu

Korbball Damen: Vier weiter Siege in der U21 CH-Meisterschaft

Das U21 Team des TV Urtenen Damen konnte sich in Büsingen weiter Punkte gutschreiben lassen. Es waren vier umkämpfte Partien. 

TVU-Buchthalen 15:9 

Gleich zum Start traf man auf das Heimteam. Unsere Gegnerinnen erwischten einen guten Start. Legten schnell zum 4:1 vor. Wir waren nach der langen Anreise, noch gar nicht im Flow. Erspielten uns zwar super Chancen, jedoch landete der Ball nicht im Korb. Nach einigen Spielminuten fanden die Bälle dann in den Korb aus den guten Wurfpositionen. Da wir nun auch noch verteidigten, gelang es uns bis zur Pause das Spiel zu kehren mit 9:4 Treffer. Nach der Pause war es dann ein munteres Spiel, welches hin und her ging. Es wurde auf beiden Seiten guter Korbball gezeigt. Den Vorsprung liessen wir uns nicht mehr nehmen und gewannen die erste Partie des Tages.  

Erschwil-TVU 10:19

Auf dem Papier ein klares Sache, jedoch war das Spiel alles andere als einfach. Wir waren eingestellt auf die gute Werferinnen von ihnen. Jedoch konnten wir es gar nicht gut verteidigen in der ersten Halbzeit. Die lag sich er auch daran, dass die unkorrekten Blöcke der Schiedsrichter nicht geahnte wurden. So wurde das Spiel immer härter. Bis zur Pause erkämpfen wir uns einen 12:7 Vorsprung. Auch nach der Pause hatte das Spiel nicht viel mit Korbball zu tun. Es war ein Kampf und die Schiedsrichter liessen es einfach laufen.Wir wehrten uns so gut möglich, nach den neuen Korbballregeln, welche uns nicht bekannt waren. Spass machte das Spiel am Ende nicht, wir hatten die Werferinnen im Griff und wenigstens gewannen wir die zwei Punkte. 

TVU-Madis/Aarwangen 17:5

Nach vier Spielen Pause, wieder bereit sein, nicht immer eine einfache Aufgabe. Es gelang uns jedoch sehr gut. Wir legtenin den ersten eineinhalb Minuten gleich auf 3:0 vor. Es wareine sehr starke erste Halbzeit von uns. Die Verteidigung war perfekt und mit Tempo konnten wir die Treffer aus dem Umschalten erzielen. Zu Pause führten wir mit 9:3 Treffer. Wir zogen unser Spiel auch nach der Pause durch. So resultierte ein klarer Sieg mit einer sehr starken spielerischen Leistung. 

Zihlschlacht-TVU 7:11

Zum Abschluss wartete noch Zihlschlacht. Ein Team aus der vorderen Tabellenhälfte. Unser Ziel, aus einer starken Verteidigung viel Selbstvertrauen mitnehmen für den Angriff. Die starke Verteidigung funktionierte von Beginn weg sehr gut. Im Angriff jedoch machten wir uns mit Eigenfehler das Leben schwer. So war es ein sehr Korb armes Spiel. Hinzu kamen die ewig langen Angriffe unserer Gegnerinnen. Wir führten zur Pause mit 4:2 Treffer. Je länger die Partie lief, fanden wir die richtigen taktischen Mittel, um unsere Treffer zu erzielen. Der Vorsprung pendelte sich bei zwei drei Treffer ein. Das Spiel kontrollierten wir so souverän und gingen am Ende auch hier verdient als Sieger vom Platz. 

Fazit: Nach der Vorrunde haben wir alle Partien gewonnen. Es sind nun 82 Partien, die wir am Stück gewonnen haben, eine unglaubliche Zahl. Eine Statistik ist zwar schön, bringt uns aber in der Entwicklung nicht weiter. Es waren harte Spiel und an einigen Mechanismen müssen wir weiter intensiv arbeiten.Es stehen uns jetzt knappe zwei Monate Zeit dafür zu Verfügung. Arbeiten wir seriös an diesen Details, werden wir an der Heimrunde am 8.1.23 top vorbereitete sein. Super Leistig Modis! 

För`s Team, Pädu