Korbball Damen: Aufstiegsspiele 1. Liga/NLB, 18.9.21

Morgen, Samstag 18.9.21, spielt unsere Spielgemeinschaft Hindelbank an den Aufstiegsspielen zur NLB. Die gute kantonale Meisterschaft wurde mit dem 2. Schlussrang von zehn Teams abgeschlossen. Das Team ist durchmischt mit erfahrenen und jungen Spielerinnen. Gespannt darf man sein wie die Mischung am Tag X, wenn es drauf ankommt funktioniert. Zuerst wird in einer Gruppenphase gespielt. Danach spielen die ersten zwei Teams aus den beiden Gruppen um die beiden Aufstiegsplätzte in die NLB. Gespielt wird wieder einmal mehr in der Ostschweiz in Pfyn (TG).

Zuschauer sind Willkommen aber Achtung, der Anlass wird unter 3G (geimpft, getestet, genesen) durchgeführt. Die Spielgemeinschaft würde sich über viele Fans vor Ort freuen.

Spielzeiten

10.12 Uhr Madis/Aarwangen – Hindelbank

11.48 Uhr Buchthalen – Hindelbank

12.36 Uhr Hindelbank – Bözberg

13.24 Uhr Hindelbank – Büsserach

14.30 Uhr, 1. Finalgruppenspiel

15.18 Uhr, 2. Finalgruppenspiel

Fürs Team Pädu

Korbball Damen: NLB-Meister 2021, Titel verteidigt

Zihlschlacht – TVU 2, 4:9

Im ersten Spiel des Tages stand das Duell der Ungeschlagenen an. Vollgas mit der besten Fankurve im Rücken starteten wir in das Spiel und konnten schnell vorlegen. In der Verteidigung standen wir super so das Zihlschlacht bis zur Halbzeit nur 2 Körbe erzielen konnte. Zihlschlacht fand bis zum Schluss der Partie nur wenige Mittel unsere starke Verteidigung auszuspielen. Mit dieser tollen Teamleistung waren wir dem NLB Meistertitel einen grossen Schritt näher.

Wolfenschiessen – TVU 2, 10:15

Im zweiten Spiel stand uns der aktuell 3. platzierte aus Wolfenschiessen gegenüber. Kein eifaches Spiel, fehlte uns doch etwas die letzte Konsequenz im Angriff und wurden wir in der Verteidigung etwas träge. So stand es zur Halbzeit 5:4 für Wolfenschiessen. In der 2. Halbzeit stellten wir unsere Verteidigung auf Schnappball um damit wir etwas mehr laufen müssen. Und siehe da plötzlich fanden unsere Würfe im Angriff den Weg in den Korb. Nach dieser Partie stand bereits fest wir werden zum zweiten mal NLB Meister!!

TVU 2 – Hallau, 16:11

Mit dem Ziel ungeschlagen das Podest zu besteigen, starteten wir in die dritte Partie. In der Verteidigung blieben wir gleich beim bewährten Schnappball. Die letzte Konsequenz in der Verteidigung fehlte etwas, jedoch machten wir im Angriff unsere Körbe und konnten so auch die letzte Partie der Saison für uns entscheiden.

Es riiise grosses DANKESCHÖN a di megatolle Fans wonis hei ungerstützt!

NLB-Team des TV Urtenen 2021
Team 1 & 2 des TV Urtenen 2021

Korbball Damen: 2. Runde U21 kantonale Meisterschaft, Di.7.9.21

Bereits morgen geht’s in der Halle weiter. Die Spielgemeinschaft Hindelbank darf die 2. Runde der kantonalen U21-Meisterschaft spielen. Das junge Team konnte sich an der 1. Runde zwei Siege erspielen. Zum Abschluss stehen in Langnau am Dienstag noch drei Partien auf dem Programm. Es geht um den kantonalen Meistertitel, sowie die Qualifikation für die Aufstiegsspiele an die Schweizermeisterschaft. Für Spannung ist gesorgt, es treffen die vier Teams aufeinander die Rang 1.-4. belegen nach den ersten Runden.

Spielplan

19.30 Uhr Hindelbank – Ferenbalm

20.00 Uhr Hindelbank – Müntschemier

21.30 Uhr Hindelbank – Madiwil/Aarwangen

Zuschauer sind willkommen, es besteht eine Maskenpflicht. Festwirtschaft wird keine geführt. Gespielt wird in der Halle in 3550 Langnau, bz emme, Bleicheweg 11.

HOPP Urtene!

Fürs Team, Pädu

Korbball Jugend: Schweizermeisterschaft U14 & U16 – Bronze für die U16!

Früh morgens machten wir uns auf den Weg ins Thurgau. Das Wetter blieb den ganzen Tag schlecht bis sehr schlecht. Dies liess unsere Modis der U14 und U16 nicht davon abhalten mit viel Motivation an der Jugend SM in Zihlschlacht zu starten:

U14

Menznau – Urtenen 4:0
Den ersten Match des Tages spielten wir gegen Menznau. Wir liessen uns durch ihre offene Verteidigung zu sehr beirren und unsere Würfe wollten den Korb nicht finden. So mussten wir uns klar geschlagen geben.

Urtenen – Erschwil 1:2
Auch im zweiten Match hatten wir so einige Probleme mit der offenen Verteidigung des Gegners. Wir erarbeiteten uns zwar gute Wurfmöglich, verwerteten aber zu wenige davon.

Neukirch-Roggwil – Urtenen 2:0
Nun wollten wir uns fangen und endlich zeigen was wir können. Jedoch sollte uns dies nicht gelingen. Die Basics wurden nicht mehr richtig gemacht und wir verloren zu oft und zu einfach den Ball. Die Chancen die im Angriff herausgespielt wurden konnten auch nicht verwertet werden. So mussten wir uns auch hier geschlagen geben.

Meltingen-Zullwil – Urtenen 3:2
Die drei vorhergehenden Spiele abhacken und mit Freude weiter Korbball spielen war nun das Motto. Wir starteten viel besser in die Partie, als in den Matchen davor. In der ersten Halbzeit verteidigten wir hinten gut und vorne erspielten wir uns gute Chancen. Leider mussten wir in der zweiten Halbzeit eine rote Karte in Kauf nehmen, aufgrund eines Konterfouls. In Unterzahl gelang es uns nicht mehr den Siegertreffer des gegnerischen Teams zu verhindern.

Urtenen – Hauptwil-Gottshaus 1:2
Im letzten Gruppenspiel legten wir zu Beginn gleich mit einem schönen Treffer vor. Wie bereits im Spiel davor verlief die erste Halbzeit gut und wir konnten den Spielstand halten. In der zweiten Halbzeit erarbeiteten wir uns weiter viele gute Chancen. Leider konnten wir diese aber nicht verwerten. Kurz vor Schluss erzielte der Gegner noch den Siegestreffer. So mussten wir uns auch in dieser Partie geschlagen geben.

Fazit
Es war ein sehr lehrreicher Tag für das Team. Mit nur sechs Spielerinnen und damit ohne Auswechselspielerin bestreiteten wir diese Schweizermeisterschaft. Zusätzlich zu dieser anstrengenden Herausforderung war das regnerische Wetter nicht hilfreich. Trotz der Niederlagen hatten die Spielerinnen viel Freude am Ernstkampf und wir können die neu gewonnenen Erkenntnisse mitnehmen und weiter daran arbeiten.

Es spielten: Céline v.S., Louise, Julia K., Maelle, Jora, Liv

Fürs Team,
Vivi

U16

Urtenen – Madiswil-Aarwangen 5:1
In die Partie starteten wir gut. Im ersten Angriff erzielten wir einen Treffer, was uns gleich ein gutes Gefühl gab. Die Verteidigung war solide und gegen vorne verwarfen wir zwar einige Chancen, aber erreichten ein gutes Resultat für den ersten Match – mit Luft nach oben.

Uesslingen – Urtenen 0:4
Von Beginn an machten wir Druck auf den Gegner. Mit schnellen Angriffen wollten wir davon ziehen. Der Regen machte uns aber immer etwas Mühe und so vergaben wir auch in diesem Match einige Chancen.

Hallau – Urtenen 1:4
Auch der Match gegen Hallau verlief ähnlich. Die Verteidigung sehr gut. Nach vorne machten wir Druck und mussten uns immer in Geduld üben bis einige Treffer den Weg in den Korb fanden.

Urtenen – Zihlschlacht 5:4
Eine wichtige Partie an diesem Tag forderte vollste Konzentration. Der Match war lange Zeit sehr ausgeglichen. Zihlschlacht konnte immer wieder ausgleichen. Wir waren etwas zu inkonsequent in der Verteidigung. Gegen Ende führten wir mit einem Korb mehr und spielten die Zeit runter.

Küssnacht – Urtenen 1:12
In diesem Match zeigte sich die Qualitäten des Teams. Wir machten Druck auf den Gegner und konnten einige Male mit einem Konter schöne Treffer erzielen. Die Verteidigung funktionierte und so erreichte man ein Top-Resultat.

Nun standen wir als Gruppenerster im Halbfinale gegen Erschwil. Die Rangspiele bis zum 5. Rang wurden aufgrund des Regens abgesagt.

Urtenen – Erschwil 3:4
In diesen Match starteten wir nicht gut. Wir verschliefen den Anfang und waren im Ganzen zu nervös. Die Treffsicherheit von Erschwil machte uns Mühe und in der Verteidigung waren wir nicht ganz konsequent. Im Angriff vergaben wir freie Würfe. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit erzielte Erschwil noch einen Treffer – es stand 4:1 für Erschwil. Keine gute Ausgangslage für die nächste Halbzeit. In dieser kamen wir am Anfang immer noch nicht recht in Fahrt. Wir wechselten auf Manndeckung und machten Druck auf den Gegner. Dies brachte uns zu zwei Treffern. Leider vergaben wir noch Penaltys, welche uns in Führung gebracht hätten. Im letzten Angriff stand es 3:4. Wir konnten in der letzten Minuten nicht mehr ausgleichen. So mussten wir uns geschlagen geben und die Enttäuschung war gross.

Urtenen – Zihlschlacht 8:2
Nun gab es nur noch ein Ziel – wir holen uns eine Medaille! Die Enttäuschung vom letzten Match musste schnell weggesteckt werden. Da wir bereits in den Gruppenspielen gegen Zihlschlacht spielten, wussten wir auf was wir uns einstellen müssen. Der grosse Center haben wir gut verteidigt. Mit schnellen Angriffen konnten wir unsere Gegnerinnen einige Male ausspielen. Das Team konzentrierte sich wieder auf ihre Stärken und jede Einzelne zeigte, was sie kann.

Während des ganzen Tages war der Teamgeist überragend. Man unterstütze sich immer gegenseitig! Wieder einmal zeigte sich an diesem Tag, wie wichtig eine gute Vorbereitung und der Umgang mit Nervosität ist. Über den ganzen Tag gesehen, insbesondere mit diesen kalten Temperaturen und dem Regen, war die Leistung der Mädchen sehr gut. Ich bin extrem stolz auf das ganze Team und den verdienten 3. Rang!

Es spielten: Arwen (C), Antonella, Leonie, Aline, Anina, Fabienne, Nadine, Vanessa

Herzlichen Dank an alle, welche uns auf dem Weg zu diesem Podestplatz begleitet haben!

Fürs Team, Julia

Im Namen von beiden Teams es grosses Mercii an den Organisator, die Schiris, die Eltern, den Trainer-Staff und den Verein für euer Mitwirken und eure Unterstützung!

Korbball Damen: Vorschau Schlussrunde NLA/NLB, Samstag 4.9.21

Nach der erfolgreichen letzten Korbballwoche, steht bereits das nächste Highlight auf dem Korbballkalender. Die Damen und Herren werden ihre Schlussrunde der Schweizermeisterschaft in Neukirch-Egnach (TG) spielen. In allen Ligen der NLA/B ist es sehr spannend. Denn durch die verkürzte Sommermeisterschaft liegen alle Teams nahe beieinander. Wie sieht die Schlussrunde für die beiden Urtenen Damen Teams aus?

„Korbball Damen: Vorschau Schlussrunde NLA/NLB, Samstag 4.9.21“ weiterlesen

Korbball Damen & Herren: 2. und 3. Rang an der Kantonalmeisterschaft

Die Schlussrunde der Kantonalmeisterschaft der Damen und Herren in der 1. Liga fand gestern in Urtenen statt. Bei bestem Korbballwetter konnten alle Spiele ausgetragen werden ohne grössere Zwischenfälle.

12 Urtenerinnen spielten als Spielgemeinschaft im Namen von Hindelbank dieses Jahr in der 1. Liga. Das Ziel des gestrigen Tages war klar, man will sich für die Aufstiegsspiele in Pfyn (TG) qualifizieren. Dafür mussten aber noch einige Punkte geholt werden und das Ganze wurde am Ende dann knapper als uns lieb war…

Der Start in den Tag gelang uns mit dem ersten Spiel gut. Die ersten paar Minuten brauchten wir noch um uns zu finden. Danach konnten wir aber abliefern und das Spiel gegen Pieterlen gewinnen mit 14:3.

Danach gings leider harzig weiter. Irgenwie hatten wir Schwierigkeiten den Ball in den Korb zu zwingen, und das zog sich durch die kommenden 3 Spiele so weiter. Mit Kampfgeist und eisernem Wille konnten wir noch 2 Spiele knapp gewinnen bis zur Niederlage gegen Moossedorf 1.

Das war ein grosser Dämpfer. Wir glaubten unser Ziel nun verfehlt zu haben und es nicht mehr nach Pfyn zu schaffen. Da aber auch andere Mannschaften noch Punkte liegengelassen haben, war noch vor unserem letzten Spiel klar, dass wir es mit einem Sieg auf Platz 2 schaffen können. Und dies gelang uns dann auch – die Freude war gross! Nach einem solch mühsamen, harzigen Tag standen wir am Ende auf dem Podest neben Moossedorf 2 (1. Platz) und Täuffelen (3. Platz). Herzliche Gratulation nochmals!

Somit qualifizierte sich das Hindelbank Team für die Aufstiegsspiele NLB am 18.9.21 in Pfyn (TG).

Für die Urtener Herren liefs auch sehr gut, sie standen ebenfalls auf dem Podest auf Platz 3!

Folgen die Resultate der Damen und Herren vom 28.8.21 in Urtenen

Damen

Hindelbank – Pieterlen 14-3
Hindelbank – Escholzmatt 4-2
Hindelbank – Täuffelen 4-3
Hindelbank – Moosseedorf 1 3-5
Hindelbank – Brügg 10-7

Herren

Urtenen – Madiswil 9-4
Urtenen – Roggwil 12-4
Urtenen – Hindelbank 6-9
Urtenen – Frauenkappelen 14-12