Korbball Damen: Mässiger Start in der 1. Liga, und ein perfekter Start der 2. Liga

Bei besten Bedingungen konnte heute die kantonale Meisterschaft in Madiswil gestartet werden. Das 1. Liga-Team hatte seine liebe Mühe in den Spielen, hingegen konnte das 2. Liga-Team voll überzeugen mit einer sehr erfrischenden Spielweise.

Matchberichte 1. Liga

TVU 3 – Escholzmatt, 13:7
Man startete nervös. Im Angriff konnte man sich immer wieder gute Abschlüsse erarbeiten und schöne Treffer erzielen. Leider stand man in der Verteidigung nicht gut und musste auch immer wieder einfache Gegentreffer hinnehmen. So stand es zur Pause 6:4 zu unseren Gunsten. Nach der Pause wurde es dann in der Verteidigung besser gemacht und man liess fast nichts mehr zu. Im Angriff lief der Ball sehr gut es wurden einfache Treffer erzielt. So konnte man mit einem Sieg in die Meisterschaft starten mit 13:7 Treffer.

TVU 3 – Krauchthal, 6:7
Ein Spiel das von Verteidigungen geprägt sein sollte. So vielen bis zur Pause nicht viele Treffer, 3:2 war das Resultat. Nach der Pause konnten dann die Verteidigung einige Male in Verlegenheit gebracht werden auf beiden Seiten. Wir erwischten eine schlechten Start in die zweite Hälfte und lagen schnell mit 3:6 in Rückstand. Doch man gab nicht auf und konnte sich bis zur letzten Spielminute wieder auf 6:6 ausgleichen. Im letzten Angriff wurden wir ausgespielt unter dem Korb und mussten so das Spiel verlorengeben mit 7:6 Treffer.

TVU 3 – Lotzwil, 8:8
Man legte gut los im Spiel. Der Angriff lief gut, in der Verteidigung liess man noch etwas viel zu. Deshalb konnte man sich auch nicht richtig absetzen bis zur Pause. Die Führung mit zwei Treffern von 6:4 zu unseren Gunsten war daher etwas knapp. Nach der Pause riss der Faden im Angriff. Wir brachten noch zwei Körbe zustande. Die Verteidigung war immer noch nicht besser und so mussten wir uns zum Schluss mit einen 8:8 zufriedengeben. Ein Spiel das man schnell abhaken musste.

TVU 3 – Langnau, 4:4
Viele Fehlwürfe und kein Tempo sollten das Spiel prägen auf beiden Seiten. Ein Abnützungskampf, der bis zur Pause lediglich ein 1:1 hervorbrachte. Nach der Pause wurde das Spiel nicht besser. Es plätscherte so dahin. Wir konnten vorlegen bis drei Minuten vor Schluss, mussten dann aber wiederum den Ausgleich hinnehmen zum 4:4. Das sollte dann das Schlussresultat bleiben trotz letztem guten Abschluss der den Weg nicht in den Korb fand.

Man ist nach der ersten Runde im Mittelfeld dabei, es bleibt aber sicher noch Luft nach oben. Man hat nun einige Wochen Zeit um gewisse Sachen zu verbessern und dann eine stärkere zweite Runde zu spielen.

Matchberichte 2. Liga

TVU 4 – Escholzmatt 2, 15:3
In unseren 1. Match an diesem Tag starteten wir sehr gut. Die Mannschaft spielte noch nie in dieser Kombination, wovon aber nicht viel zu merken war. Das schnelle Umschaltspiel funktionierte super und in der Verteidigung standen wir solide. Somit konnten wir einen klaren ersten Sieg erzielen.

TVU 4 – DTV Niederbipp, 11:0
Auch hier hatten wir eine sackstarke Verteidigung. Körbe wurden ebenfalls wieder aus dem Umschaltspiel erzielt und wenn dies nicht funktionierte, erspielten wir uns die Würfe aus dem Spiel heraus.

TVU 4 – Riggisberg, 8:2
In diesem Spiel mussten wir gegen eine stärkere und besser organisierte Verteidigung ankämpfen als in den vorhergehenden Spielen. Mit unserem jungen Team konnten wir aber weiterhin schnell nach vorne powern, was uns auch weiterhin gelang. So konnten wir uns auch den dritten Sieg an diesem Tag sichern.

TVU 4 – Madiswil 2, 13:9
Dies war das umkämpfteste Spiel an diesem Tag. Unsere Beine wurden langsam müde und auch in den Köpfen waren wir nicht mehr so fit. Trotz allem spielten wir unser Spiel sauber durch, wobei die Verteidigung ein wenig nachliess. Da wir aber im Angriff weiterhin unsere Körbe erzielten, konnten wir auch den letzten Sieg an diesem Tag sicher nach Hause bringen.

Es war eine super erste Runde und toll zu sehen, was wir jungen Spielerinnen im Team alles erreichen können. Es war über den ganzen Tag eine saubere und konzentrierte Teamleistung und somit eine verdiente 8er Runde.

Fürs Team Vera & Pädu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.