Zum Start eine Niederlage und zwei Siege erspielt

Willisau – TVU, 6:10

Mit einem gemeldeten Team starteten wir dieses Jahr in die Innerschweizer-Meisterschaft. Man begann mit einer guten Verteidigung. Im Angriff fand man sich auch und so entstand ein gutes Spiel das zu Beginn sehr ausgeglichen war. Bis zur Halbzeit erspielten wir uns einen 3:6 Vorsprung. Nach der Pause waren wir in der Verteidigung etwas fahrig und so konnte Willisau wieder verkürzen auf 7:5 Treffer. Die letzten fünf Spielminuten war dann aber hinten und vorne sehr stark von uns, was uns den ersten Sieg brachte mit 6:10 Treffer.

Schwyz – TVU, 10:14

Das Schwyzer-Team speilte ein sehr guten Mat gegen uns. Wir konnten von Beginn weg zwar das Spieldiktat übernehmen und führten schnell mit 6:2 Treffer. Man stellte dann in der Verteidigung um und versuchte einige Sachen aus. Dies wollte bis zur Pause nicht so gelingen, deshalb kam Schwyz wieder heran auf 6:4 bis zur Pause. Nach der Pause spielten wir wieder das vertraute in der Verteidigung. Es lief aber danach in beiden Verteidigungen nicht mehr so gut, denn es wurde ein offensiver Schlagabtausch. In den letzten zwei Spielminuten konnten wir uns dann klar absetzen, mit der besseren Chancenauswertung. Der zweite Sieg war Tatsache mit 10:14 Treffer.

TVU – Dottikon, 6:7

Schlechter Start von uns, viele Fehler zu Beginn der Partie brachte Dottikon ein Führung von 4:1 Treffer. Nicht genug damit, wir handelten uns mal wieder den Klassiker von einer roten Karte ein mit einem Konterfoul. So spielten wir fünf Minuten Unterzahl und lösten das sehr gut. Bis zur Pause gab es dann nur noch ein Treffer für Dottikon, wir konnten noch deren zwei erzielen. Pause 5:3 für Dottikon. Nach der Pause machten wir uns weiter das Leben selber schwer. Sechs Angriffe ohne Abschluss, Fehlpässe und technische Fehler von uns, eine ganz schlechte Phase im Spiel. Dottikon nützte das aus mit zwei Treffer und konnte auf 7:4 davon ziehen. Wir konnten uns dann aber wieder fangen und gute letzte fünf Minuten spielen und bis auf einen Korb verkürzen. Leider war die Offensive für einmal sehr schwach, was und eine Niederlage mit 6:7 Treffer einbrachte.

Es spielten: ©Jeannine, Mischi, Vivi M., Sabi, Lisa, Angela St., Luzia, Conni

Für s Team, Pädu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.