Matchbericht, Korbball 2. Liga, zweite Vorrunde, 20.5.17

Bätterkinden-Fraubrunnen – TVU 4, 6:4
Beim ersten Match gegen Fraubrunnen waren die Spannung und Konzentration noch nicht ganz da. Im Angriff kamen wir zwar zu unseren Körben, jedoch wären noch einige mehr möglich gewesen, wenn wir uns ein Bisschen mehr Zeit gelassen und die Würfe im richtigen Moment genommen hätten. In der Verteidigung waren wir nicht parat und zu spät am Ball, weshalb 3 der gegnerischen Körbe durch Penalty erzielt worden sind.

Moosseedorf 2 – TVU 4, 7:1
In diesem Spiel war wohl unser grösstes Problem, dass wir nicht zusammen als Team gespielt hatten, obwohl das normalerweise eine wichtige Qualität von uns ist – vom ganzen TV Urtenen. Im Angriff hatten wir keine richtigen Abschlüsse und die Verteidigung war dieses Mal zu «brav». Wir alle hatten Mühe die aufeinanderfolgenden Treffer des gegnerischen Teams zu verarbeiten, weshalb wir uns im Verlauf des Spieles nicht mehr gefunden haben.

Müntschemier – TVU 4, 8:5
In der Pause hatten wir genügend Zeit, um uns auf das nächste Spiel vorzubereiten und unser Ziel festzulegen: konzentriert, fokussiert, überzeugt und mit Freude zusammenspielen. Wir haben es nach dem letzten Match geschafft wieder zurück ins Spiel zu finden, und unser Ziel zu erreichen. Wir nahmen die richtigen Würfe und waren konzentriert in der Verteidigung. Leider hat es uns trotzdem nicht mehr gereicht, um den Match zu gewinnen. Nichtsdestotrotz hatte es auch etwas Positives – wir erlangten unseren Kampfgeist zurück.

TVU 4 – Niederbipp, 10:5
Mit aller verbliebenen Kraft und Energie spielten wir noch das letzte Spiel gegen Niederbipp. Wir setzten genau das um, was wir im Training gelernt hatten: über den Flügel schnell nach vorne spielen, die sicheren Würfe nehmen und eine enge Verteidigung – ein erneuter Beweis, dass es reicht, die einfachen Sachen gut zu machen. Es trauten sich alle zu werfen und mit jedem zusätzlichen Korb wuchs die Freude am Spielen. Somit endete die 2. Runde mit einem wohlverdienten Sieg.

Für ds Team, Sara M.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.