Matchbericht Damen-Korbball, 1. Liga, 2. Runde in Müntschemier

Steigerungslauf in jedem einzelnen Spiel führte das 1. Liga Team heute zu vier Siegen.

TVU 3 – Brügg, 8:3
Der Motor wollte anfangs noch nicht richtig Laufen in der Verteidigung. Wir kassierten zwei einfache Körbe mittels Penalty. Da es im Angriff aber einigermassen lief, blieb das Spielgeschehen bis zur Pause mit 3:3 ausgeglichen. Gleich nach der Pause starteten wir mit viel Power. So konnten wir dann auf 3:5 davonziehen. Dieses Resultat hielt dann lange, ehe wir noch einen Treffer drauflegen konnten. Danach lief jedoch im Angriff nicht mehr viel und Brügg konnte wieder auf einen Korb verkürzen. Wir legten nochmals eine Gang zu im Angriff wie auch in der Verteidigung und konnten so den verdienten Sieg mit 8:6 Treffern feiern.  

Täuffelen 2 – TVU 3, 5:7
Ein Start zum Vergessen. Wir machten viele Eigenfehler und Täuffelen nutzte das geschickt aus. So lagen wir schnell mit 2:0 im Rückstand. So allmälich wachten wir dann auch auf und konnten mit einer guten Verteidigung viele Bälle erobern. Im Angriff trafen wir dann vier mal in Serie. So konnten wir dann mit einem 4:3 zu unseren Gunsten in die Pause. Nach der Pause spielten wir eine sehr starke Verteidigung. Diese brauchte viel Kraft, Täuffelen hatte jedoch keine Antwort darauf. Wir liessen zwar etliche Grosschancen ungenutzt, da aber unser Gegner auch keine Treffer erzielten, konnten wir am Schluss auch hier den Sieg mit 5:7 Treffern feiern.

TVU 3 – Ferenbalm, 12:2
Man wollte jetzt richtig Vollgas geben und die Rakete zünden. Waren die ersten beiden Spiele noch verhallten und ein «G’knorz», lief es im dritten Spiel von Beginn an sehr gut. Schnell konnte man einige Treffer vorlegen. Bis zur Pause stand es dann 5:1 zu unseren Gunsten. In der zweiten Halbzeit legten wir nochmals einen Zacken zu. Ferenbalm war mit dem Tempo und dem Druck gegen den Ball überfordert. Wir erspielten uns sehr schöne Abschlüsse und waren bis am Schluss sehr konzentriert in der Verteidigung. Der dritten verdienten Sieg an diesem Tag war somit Tatsache mit 12:2 Treffern.

Menznau – TVU 3, 5:9
Um die perfekte Runde zu spielen, brauchte es nochmals eine gute Teamleistung. Dies sollte uns gelingen. Es war zu Beginn des Spiels sehr ausgeglichen. Wir hatten den gegnerischen Center noch nicht im Griff, so konnte Menznau immer wieder einfache Körbe werfen. Je länger das Spiel jedoch lief, je besser hatte man die drei Meter Zone im Griff. Im Angriff fanden wir immer wieder gute Lösungen für Würfe. So stand es zur Pause 4:5 für uns. Nach der Pause baute Menznau ab, in Wurf und Laufbereitschaft. Wir nützten das geschickt aus; innerhalb von fünf Spielminuten zogen wir auf 8:4 davon. Danach war unsere Verteidigung stark, wir liessen nichts mehr zu. Am Schluss konnte der vierte Sieg bejubelt werden an diesem Tag mit 5:9 Treffern!

Fazit: Wenn alle jeweils warm gelaufen waren, hatten wir die Spiele im Griff. Ziel muss es sein, dass wir es ab der ersten Spielminuten schaffen, auf Betriebstemperatur zu sein. Eine spannende Herausforderung für die Rückrunde für uns als Coaching-Team aber auch für die Spielerinnen.

Danke an alle Fans die uns unterstützt haben.

Es spielten: ©Chräbu, Vivi M., Nadine, Vera, Fäbi M., Fäbi, Mischi St., Nicole H., Luzia

Förs Team, Pädu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.