Korbball-Matchberichte: 2. Natirunde Damen, Willisau, 14.5.17

Beide Teams erspielen sich mit soliden Leistungen je vier Punkte.

NLA

TVU 1 – Erschwil-Grindel   7:6
Ein Spiel in dem es für beide Team um viel geht – dies merkte man von Beginn an. Es wurde um jeden Ball gekämpft. So war es auch nicht erstaunlich, dass es wenig gute Wurfmöglichkeiten gab in den ersten Spielminuten. Wir konnten immer vorlegen und führten bis zur Pause mit 3:2 Treffern. Nach der Pause fanden wir gut in die Partie und konnten auf 4:2 davonziehen. Anstatt den Sack zu zumachen, machten wir aber dann Eigenfehler die geschickt ausgenutzt wurden. So lagen wir dann plötzlich mit 6:4 im Rückstand. Dank guter Verteidigung und dem guten Angriffsspiel – indem wir die Geduld hatten auf die guten Wurfchancen zu warten – fanden wir ins Spiel zurück. Vier Minuten vor dem Ende der Partie konnten wir wieder in Führung gehen. Am Schluss waren wir clever und konnten den Vorsprung über die Restzeit halten und so einen wichtigen Sieg feiern mit 7:6 Treffern.

Bachs – TVU 1   7:5
Es waren grerade mal fünf Minuten gespielt als ein Gewitter aufzog. Es fing an sintflutartig zu regnen, und dann kam auch noch Hagel dazu. Donner und Blitz rundeten das Ganze ab. So wurde entschieden das Spiel zu unterbrechen für ca. zehn Minuten. Als es weiter ging, fanden wir nicht mehr ins Spiel zurück. Zur Pause lagen wir mit 4:2 im Rückstand. Nach der Pause wollte nichts mehr klappen und wir haderten mit dem starken Regen. Somit mussten wir eine bitte Niederlage einstecken, mit 7:5 Treffern.

TVU 1 – Wolfenschiessen   15:10
Ein Spiel auf Spielterrain, das kein Rasen mehr war, nur noch ein Schlammfeld. Die Bedingungen sind für alle gleich. Also mussten wir es schaffen uns besser damit zu arrangieren als der Gegner. Dies gelang uns dann auch. Schnell führten wir mit 0:3 Treffern. Bis zur Pause konnten wir uns mit gutem Angriffsspiel und einer soliden Verteidigung (soweit das möglich war) einen 6:3 Vorsprung erarbeiten. Nach der Pause liessen wir nicht nach und konnten weiter zulegen. Am Schluss reichte es für einen überzeugenden Sieg mit 15:10 Treffern.

Es spielten: Sibe©, Vivi K., Celine, Angela J., Angela St., Sabi, Jeannine, Jäsu, Mischi

Fürs Team, Pädu

NLB

Grindel-Erschwil – TVU 2   11:9
Unser erster Gegner hiess Grindel-Erschwil. Voller Motivation starteten wir in das Spiel. Unsere Trefferquote war aber von Beginn an schwach. Viele 100%ige Würfe gingen daneben. Kurz vor Schluss haben wir uns gefangen und die Würfe gingen endlich in den Korb. Jedoch war es zu spät um alle Gegentreffer aufzuholen. Am Schluss stand es dann 11:9 für Grindel-Erschwil.

TVU 2 – Unterkulm   9:8
Im zweiten Spiel trafen wir auf Unterkulm. Wir wussten, dass wir einen Zacken zulegen mussten gegenüber dem 1. Spiel. Dieses Spiel startete jetzt besser. Die Trefferquote war immer noch nicht so wie wir es uns gewohnt sind, jedoch besser als vorigen Match. Das ganze Spiel war sehr eng und konzentriert. Die Verteidigung war von beiden Teams stark. Am Schluss gewannen wir mit einem Korb plus – kurz vor Schluss.

Buchthalen – TVU 2   6:7
Beim letzten Spiel waren wir auf Grund einer Verletzung nur noch zu siebt. Zudem war der Platz war richtig matschig. Wir wussten, dass wir alle noch einmal alles geben müssen und als Team sicher spielen müssen um diese 2 Punkte zu gewinnen. Wir starteten denn auch sicher und überzeugt in das Spiel. In der Pause stand 6:1 für uns. Wir verloren jedoch nach der Pause den Fokus und haben viele Eigenfehler gemacht. Dadurch halfen wir Buchthalen wieder ins Spiel zufinden. Am Schluss haben wir dennoch knapp mit 7:6 gewonnen.

Fazit: Trotz des schlechten Starts in den Tag konnten wir uns sammeln. Wir reisen nun wieder mit 4 Punkten nach Hause. Wir müssen jetzt noch lernen, unser Können in den richtigen Momenten zu zeigen und umzusetzen. Wir wissen woran wir weiter arbeiten müssen und freuen uns auf die 3. Runde am 28. Mai in Moosseedorf.

Es spielten: Lisa©, Nicole, Sina, Jessi, Coni, Christa, Larissa, Nina

Für ds Team Nina

Aktuelle Ranglisten und Resultate hier (NatiA) und hier (NatiB).

Merci noch allen Fans die nach Willisau gereist sind um uns zu unterstützen – fägt mega eso! DANKE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.