Korbball Damen Schlussrunde NLA/NLB: Mit einer 5er- und 6er-Runde eine perfekte Leistung beider Teams!

Bei Regen und kühlen Temperaturen wurde die Schlussrunde durchgeführt. Die Resultate waren jedoch gar nicht trüb und nass, im Gegenteil, es wurden fleissig Punkte gesammelt mit einem grossen Strahlen im Gesicht. Am Schluss reichten diese Punkte zu sehr guten Platzierungen. Das NLB-Team holte sich den sensationellen 2. Rang. Das NLA-Team konnte sich auf den 4. Rang vorspielen in der höchsten Spielkategorie.

Matchberichte NLA

TVU 1 – Zihlschlacht, 10:4
Bei Regen legten wir richtig gut los. Wir übernahmen von Beginn weg das Spieldiktat. Schnell konnten wir mit 4:1 in Führung gehen. Erst kurz vor Schluss der ersten Halbzeit konnte dann Zihlschlacht verkürzen auf 4:3 Treffer. Nach dem kleinen spielerischen Tief vor der Pause, kehrten wir nach der Pause umso stärker zurück. Wir spielten ohne Fehler im Angriff und konnten Korb um Korb erzielen. In der Verteidigung spielte man absolut perfekt. Das Spiel in strömendem Regen, konnten wir klar zu unseren Gunsten entschieden mit 10:4 Treffer. Ein mehr als verdienter Sieg.

TVU 1 – Bözberg, 6:5
In der Vorrunde wurde noch ein Unentschieden erspielt, dies wollte man unbedingt korrigieren. Bei wieder starkem Regen war die erste Halbzeit sehr ausgeglichen, keines der Teams konnte Chancen verwerten im Angriff. In der Verteidigung spielten beide sehr diszipliniert. So stand es zur Pause 4:2 zu unseren Gunsten. Nach der Pause konnten wir auf 5:2 und dann auf 6:3 davon ziehen. Danach hatten wir aber im Angriff wieder Probleme den Ball in den Korb zu versenken. Mit einer kämpferischen starken Teamleistung wurde am Schluss der knappe Sieg gefeiert mit 6:5 Treffer. In diesem Spiel hatten wir das Wettkampfglück auf unsere Seite gezwungen.

TVU 1 – Deitingen, 7:7
Was für ein Start in diese Partie. Wir erspielten uns Chance um Chance, jedoch wollte der Ball in den ersten zwanzig Minuten nie in der Korb für uns. Dank einer starken Verteidigung konnten wir jedoch im Spiel bleiben. Zur Pause lagen wir mit 0:3 im Rückstand. Da wir vieles gut machten im Spiel, wollten wir weiterkämpfen und das Wettkampfglück nun auf unsere Seite zwingen in der zweiten Halbzeit. Dies gelang uns, wir konnten schnell die ersten Treffer erzielen. Nicht nur das, wir konnten sogar mit 7:6 in Führung gehen. Leider mussten wir dann noch den Ausgleich hinnehmen kurz vor Schluss. Mit unserem letzten Angriff gelang uns die erneute Führung nicht mehr. So teilte man sich die Punkte. In diesem Spiel wär noch einiges mehr dringelegen. Was super war, die Moral bis am Schluss zukämpfen als Team, auch wenn der Start sehr harzig war.

Fazit: Eine Saison mit ganz starken Spielen aber leider auch totalen Aussetzer wo das Team nicht funktioniert hat. Das junge Team hat wieder viel Erfahrungen sammeln können in der zweiten NLA-Saison. Wieder einen Rang besser als letzte Saison, tastet man sich an die Podestplätze. Jetzt gilt es an der Konstanz zu arbeiten und vor allem mental weiterzukommen. Wir haben nun wieder etwas mehr als ein halbes Jahr Zeit um uns für den nächsten Schritt weiterzuentwickeln.

Fürs Team, Pädu

Matchberichte NLB

Hausen a. A. – TVU 2, 3:5
Mit viel Motivation und Freude starten wir in den 1. Match des Tages. In der Verteidigung setzen wir unseren Gameplan erfolgreich um. Wir verteidigen konsequent und mit viel Power. Eher weniger konsequent sind unsere Angriffe. Viele Fehlwürfe sind die Folge. Dennoch zeigen wir viel Kampfgeist und entscheiden den Match für uns.

TVU 2 – Gipf-Oberfrick, 8:3
Mit viel Freude und Elan gehen wir nun in den 2. Match. Zu Anfang gehen wir in Führung. Die Korbwürfe sind konsequenter als im vorherigen Match. In der Verteidigung bleiben wir weiter dem Gameplan treu. In der 2. Halbzeit stellen wir auf Schnappball um. Im Angriff wieder viele Fehlwürfe. Wir versuchen mit Taktik und viel Geduld Ruhe ins Spiel zu bringen. Die Geduld zahlt sich aus und wir gewinnen 8:3.

Madiswil-Aarwangen – TVU 2, 10:11
Nervös und gespannt treten wir den letzten Match der Saison an. Uns ist bewusst, dass wir wahrscheinlich das letzte Mal in dieser Konstellation spielen werden. Wir geben noch einmal alles. Die Verteidigung war der Schlüssel zum Ziel. Im Angriff gibt es gute und schnelle Angriffe. Es bleibt spannend bis zum Schluss. Da unsere Wurfquote steigt, können wir uns einen leichten Vorsprung erarbeiten mit +2 Treffern. In den letzten Minuten gehts nochmals hin und her und Madiswil kommt wieder auf einen Korb an uns heran. Aber schlussendlich können wir mit 11:10 vom Platz – sichtlich erleichtert über den Schlusspfiff vom Schiri.

Wir beenden die Saison mit einer 6er-Runde und holten uns damit die Silbermedaille!

Danke viu mau Modis die Saison het mega gfägt! WINEMORE simer gange!

Merci ou aune wo si cho zueluege und ungerstütze.

Fürs Team, Fäbi M., Müri, Sina

Es dicks MERCI a üsi Coaches Urs und Pädu wo üs e witeri Saison lang i jedem Training hei gforderet, gförderet und wo au üser Siege und Niederlage mittrage. Merci viu mau!


NLB mit Coach Urs
NLA mit Coach Pädu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.