Korbball Damen: Schlussrunde NLA/NLB, 2x auf dem Podest!

Unterschiedlicher kann eine Runde für zwei Teams kaum laufen. Die NLB konnte gestern, Samstag 8.9.2018 in Zihlschlacht TG, alle drei Spiele der Schlussrunde klar gewinnen. Im 3. Spiel erzielte das Team 25 Körbe sodass sogar die Resultatanzeige damit überfordert war. Dem NLA-Team liefs hingegen gar nicht gut an diesem Tag. Sie mussten eine Null-Punkte-Runde einstecken zum Saisonschluss.

Beide Teams aber durften zum Abschluss gmeinsam feiern, und wie! Zweimal durfe man aufs Podest: TVU 2 (NLB) holte die Silbermedaille, TVU 1 (NLA) Bronze! So extrem starch Froue!!!

Matchbericht NLA

Was für eine Runde Schlussrunde sollten wir erleben. Die Gefühlswelt spielte verrückt, mit dem glücklichen Ende für uns. Den Sprung knapp aufs Podest geschafft!

TVU 1 : Täuffelen, 6:9
Gegen das Seeländer Team wollte man unbedingt besser starten als in der Vorrunde. Dies gelang uns auch. Bis zum 2:2 waren die Spielanteile ausgeglichen. Danach leisteten wir uns zu viele Eigenfehler, ob im Angriff oder in der Verteidigung. So stand es dann zur Pause 5:3 für Täuffelen. Der aktuelle CH-Meister zeigte einmal mehr ein sehr effizientes Spiel, und wir hingegen liessen viele Chancen liegen und behielten die Fehlerquote hoch. So konnten wir in der zweiten Halbzeit nicht mehr aufholen und mussten verdientermassen als Verlierer vom Platz.

TVU 1 : Erschwil-Grindel, 8:12
Nun folgte das direkte Duell gegen einen Konkurrenten der uns den Podestplatz noch streitig machen konnte. Von Beginn weg hatten wir wieder viele Fehler. Das Tempo im Spiel war nicht sehr hoch und so war es ein munteres hin und her. Kurz vor der Pause verloren wir dann den Faden etwas im Angriff und lagen zur Pause mit 7:4 im Rückstand. Nochmals alles aus sich herausholen war das Motto. Leider kam nicht viel von unserer Seite. Im Angriff liessen wir zu viele Chancen liegen, dies nutzte Erschwil-Grindel sehr gut aus und konnte immer mehr vorlegen. Unsere Verteidigung weiter nicht auf der Höhe des Geschehens mussten wir auch hier eine bittere und klare Niederlage einstecken. Aber damit war noch nichts entschieden in Punkto Podest. Wir mussten nun eine Leistungssteigerung im letzten Match hinlegen.

TVU 1 : Bachs, 7:12
Bevor wir ins letzte Spiel starteten, wussten wir, dass uns der Podestplatz sicher war. Da uns Wettingen Schützenhilfe leistete, in dem sie Erschwil-Grindel einen Punkt abgenommen hatten, sollte es auch bei einer Niederlage sicher zu Rang 3 reichen. Da Bachs auch Punkte abgeben hatte, war es nun eine richtige Finallissima. Der Sieger dieser Partie würde Vize-CH-Meister werden. Also Vollgas geben! Wiederum erwischten wir einen schwachen Start. Penalty verworfen und viele Eigenfehler. Bachs nutzte das routiniert aus und so lag man zur Pause mit 7:3 im Rückstand. Auch im dritten Spiel, sollte es uns nicht gelingen den Match zu drehen. Wir spielten weiter schwach im Angriff, liessen gute Chancen aus. In der Verteidigung waren wir nicht konsequent und Bachs spielte geduldig und machte einen Korb um den anderen. Es resultierte am Schluss die dritte Niederlage an diesem Tag. Sehr bitter, eine Schlussrunde mit Null Punkten.

Nach der Partie war die Freude aber sehr gross über den erreichten 3. Schlussrang. War man über die ganze Saison wieder nicht konstant in der spielerischen Leistung, wurden wir trotzdem belohnt mit dem Podest. Da bis auf Täuffelen alle NLA-Teams an einem der sechs Spieltage einen schwachen Spieltag einzogen hatten, hat es doch für den Bronzeplatz gereicht. Das junge Team hat noch viel Potenzial nach oben und wird nächste Saison wider voll angreifen.

Besten Dank den vielen mitgereisten Fans. Immer wieder unglaublich wie viele uns so weit weg von Zuhause unterstützen kommen. En riesen Dank, ihr sind di beste!

Es spielten: ©Jeannine, Jäsu, Mischi, Angela J., Angela St., Sibe, Muriel, Nicole, Celine, Lisa

Fürs Team, Pädu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.