Korbball Damen: Perfekte Schlussrunde 1. Liga, Rang 3

Mit einer perfekten Schlussrunde konnte man sich den mit guten spielerischen Leistungen die Bronzemedaille sichern.

TVU 3 – Brügg, 9:5
Der Start verlief harzig. Man musste sich im Team finden, da viele Spielerinnen neu waren und man so nur ein Training zusammen absolvierte. Die Partie war aus geglichen in den ersten fünf Spielminuten. Danach stand die Verteidigung besser und im Angriff fand man den Korberfolg. Zur Pause führte man mit 5:3 Treffer. Nach der Pause wurde im Angriff noch etwas konsequenter der Abschluss gesucht, leider war die Trefferquote nicht besonders hoch. Da man aber gut stand in der Verteidigung liess man fast nichts mehr zu und feierte den ersten Sieg an diesem Tag.

TVU 3 – Täuffelen 2, 8:6
Wenn man vor dem Spiel bespricht, wer die gefährlichen Gegenspieler sind und man es dann aber trotzdem nicht schafft, diese aus dem Spiel zu nehmen, ist es als Coach nicht ganz einfach. Dies geschah und man lag nach acht Spielminuten mit 4:1 Treffern im Rückstand. Davon eben drei Treffer von besagten Spielern. Nach dem man dann aufgewacht war, konnte man vor der Pause zumindest auf 2:4 verkürzen. Der Start in die zweite Hälfte war dann viel besser. Innert ein zwei Minuten wurde ausgeglichen zum 4:4. Endlich konnte man vorlegen mit zwei Treffern. Diese 2-Korb-Führung behielten wir bis zum Schluss und gingen in einem intensiven Spiel als Sieger vom Platz. Da dies ein direktes Duell war um das Podest, war der Sieg umso schöner!

TVU 3 – Bätterkinden-Fraubrunnen, 7:1
Man legte los wie die Feuerwehr. Mit den ersten drei Angriffen gingen wir gleich mit 3:0 in Führung. Wie es dann halt so ist. In der Verteidigung stand man sehr gut, aber im Angriff wurden haufenweise super Chancen nicht verwertet. So stand es dann zur Pause nur 5:0. Die Spannung hochhalten war angesagt, jedoch war das nicht so einfach. Der Gegner konnte nicht mehr und unsere Spannung liess nach. Beste Abschlüsse wurden verworfen. Am Schluss reichte es zwar zum klaren Sieg, jedoch ohne spielerischen Glanz.

TVU 3 – Moosseedorf 2, 9:8
Was für ein packendes Spiel zum Abschluss der Saison. Moosseedorf 2 war bereits 1. Liga Meister vor dem Spiel – Gratulation an dieser Stelle. Geschenke wurden aber keine verteilt. Wollten wir aufs Podest, brauchte es einen Sieg. Irgend wie kamen wir nicht in die Gänge und die routinierten Spielerinnen von Moosseedorf nützten dies eiskalt aus. Nach zehn Spielminuten lag man mit 6:1 Treffern in Rückstand. Umstellen im Team war angesagt. Nach den Veränderungen in der Verteidigung und im Angriff, fanden wir bis zur Pause etwas den Anschluss. Man konnte auf 3:6 verkürzen. In der Pause beschwor man nochmals alles aus sich heraus zu holen. Es sollte nützen. Nach wenigen Spielminuten wurde der Anschlusstreffer erzielt. Das gab uns nochmals Energie. So fand wenig später der Ausgleich statt und dann gar die erste Führung im Spiel. Zu spielen waren immer noch fast fünf Minuten. Wiederum konnte Moosseedorf ausgleichen. Das Spiel war auf Messers Schneide. Wir hatten etwas mehr Luft am Schluss und erzielten rund 30 Sekunden vor Spielende nochmals die Führung. Moosseedorf konnte nicht mehr reagieren. Damit wurde in einem spektakulären Spiel der vierte Sieg erzielt. Somit stand man auf dem Podest und holte verdient die Bronzemedaille.

Es spielten: ©Chräbu, Vivi K., Fäbi M., Fäbi Sch., Fäbi K., Renate, Nicole, Anja, Nadine

Mit perfekter Schlussrunde das aktive Korbballspielen abgeschlossen: Chräbu & Renate
Zwei langjährige Teamkolleginnen werden ab kommender Saison nicht mehr als Spielerinnen zu Verfügung stehen. Beide sind jahrelang Teamstützen gewesen. Chräbu hat sich entschieden mehr Zeit mit der Familie zu verbringen. Renate wird uns als Coach weiter zur Seite stehen. Im Namen der Korbballfamilie des TV Urtenen und des gesamten Vereins, möchte ich mich herzlich bedanken für alles was ihr für den Korbballsport geleistet habt.

Öb Spieler, Mannschafsführer und soschtige Funktione wo ihr gmacht händ im Verein … uf euch het mehr sich immer chönne Verloh! Als Gueti vor d’Zukunft.

Fürs Team, Pädu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.