Korbball Damen: Erfolgreiche Heimrunde für die beiden Teams in der NLA und NLB, 6.5.18

Bei besten Bedingungen konnte die erste Runde der Damen in der NLA und NLB absolviert werden. Die beiden Teams aus Urtenen haben fleissig Punkte gesammelt und sind auf Kurs. Team 1 konnte 5 Punkte erspielen, von Team 2 wurden 4 Punkte gesammelt.

NLA

TVU 1 : Dottikon-Fi-Gö, 8:7
Wie immer beim Start in die Meisterschaft, ist noch etwas Nervosität dabei. So mussten wir geschlagene sieben Spielminuten warten bis zum ersten Treffer. Dank einer starken Verteidigung konnte Dottikon keinen Profit daraus ziehen. Das Spiel wurde von starken Verteidigungen geprägt bis zur Pause. Gute Abschlüsse waren Mangelware. Bis zur Pause stand es dann 4:4. Nach der Pause konnten wir vorlegen, das Spiel wurde dadurch etwas offener. Aber anstelle den Sack – wie man so schön sagt – „zu zumachen“, konnten wir keinen dritten Treffer vorlegen. So blieb Dottikon bis kurz vor Schluss dran. Sie konnten bis auf einen Treffer verkürzen. Wir behielten dann aber die Nerven und machten hinten dicht und spielten im Angriff clever. So wurde das wichtige Startspiel mit einem Korb mehr gewonnen.

TVU 1 : Willisau, 8:8
Man startet voller Elan in die Partie. Das Spiel war in den ersten Minuten sehr ausgeglichen. Keines der Teams konnte sich absetzen. In der Verteidigung von Willisau fanden wir viel Platz, was uns gute Abschlüsse brachte. Jedoch konnten wir diese nicht nutzen. So stand es dann zur Pause 4:3 für uns. Bis zur Pause hatten wir so viel klare offen Würfe die nicht genutzt wurden, es war zum Haare ausreissen. Klar, dass sich das im Verlaufe des Spiels rächen würde. Nicht nur die offen Würfe wurden nicht verwertet, auch vier Penaltys wurden verworfen. So sollte das Spiel bis am Schluss ausgeglichen bleiben. Wir hatten zwanzig Sekunden vor Schluss noch den letzten guten Abschluss, aber auch dieser wurde nicht verwertet. So musste man sich die Punkte teilen. Eine Enttäuschung, bei den vielen ausgelassenen Top-Chancen. Es musste nun eine Reaktion folgen im kommenden Spiel.

TVU 1 : Zihlschlacht, 12:10
Und die Reaktion auf den glücklosen Auftritt im vorangegangen Spiel folgte. Wir legten los wie die Feuerwehr. Schnell übernahmen wir das Spieldiktat und konnten mit super Angriffsspiel Korb um Korb erzielen. In der Verteidigung liessen wir nichts zu und standen sehr gut. Die erste hälfte wurde mit voller Überzeugung gespielt. So konnten wir uns ein 8:3 Vorsprung erspielen. Weiter so fokussiert spielen war das Thema in der Pause. Die ersten zwei drei Minuten lief es weiter sehr gut, wir zogen auf 10:5 davon. Dann wurde unsere Verteidigung etwas fahrig und liess den einen oder anderen einfachen Treffer zu. Im Angriff wurden gut herausgespielte Chancen nicht mehr genutzt. Bis vier Minuten vor dem Spielende konnte Zihlschlacht sich zurück spielen bis auf drei Treffer Differenz. Unsere Verteidigung wurde in der Crunchtime wieder richtig gut. So mussten wir nur noch einen Treffer hinnehmen. Im Angriff konnten wir den Ball gut in den eigenen Reihen hallten. Dies brachte uns den verdienten Sieg.

Fazit: Nervös ist man gestartet in der ersten Runde. Vor Heimpublikum ist es immer etwas spezielles zu spielen. Dies Aufgabe hat man sehr gut gelöst. Es ist noch Potential nach oben. An dem Details werden wir arbeiten in den nächsten drei Wochen. Am So. 27.5.18 findet dann die zweite Runde in Willisau statt.

Es spielten: © Jeannine, Lisa, Angela J., Angela St., Mischi, Jäsu, Sibe, Muriel, Nicole, Céline
Fürs Team, Pädu

NLB

TVU 2 : Hallau, 7:6
Wir starteten topmotiviert in dieses Spiel, kamen gleich mit dem ersten Angriff zum Korb. Wir spielten uns gute Chancen heraus, nur manchmal wollte der Ball nicht in den Korb. Wir liessen aber nicht den Kopf hängen und kämpften uns zu unserem 1. Sieg in dieser Saison. Es war eine starke Mannschaftsleistung!

TVU 2 : Unterkulm, 8:10
Voller Tatendrang starteten wir in den Match. Die 1. Halbzeit lief gut für uns, wir konnten unser Spiel spielen und somit mit einer Führung von 1:4 in die Pause. In der 2. Halbzeit hatten wir Mühe unseren Gameplan zu spielen. Mit vielen Eigenfehlern und einer nicht so konsequenten Verteidigung gaben wir den Match aus den Händen.

TVU 2 : Wolfenschiessen, 9:4
Mit einer kleinen Wut im Bauch starteten wir sehr konzentriert und fokussiert in den letzten Match. Jede einzelne Spielerin gab alles für den Sieg. Mit einer sehr guten Verteidigung und gutem Angriffsspiel konnten wir den 2. Sieg einfahren! 4 Punkte für uns nach der 1. Runde. Witer so!

Ein herzlichen Dank an die vielen Zuschauer die uns unterstütz haben an der Heimrunde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.