Korbball Damen: CUP 1/8 Finals Team 1 ,2, 3 vom 17.1.18, Urtenen

Lee Halle Ausverkauft 🙂 Wann kann man das im Korbballsport schon sagen. Ein riesen Dank an die vielen Zuschauer und Fans. Für die Spielerinnen ist es immer etwas aussergewöhnliches vor einem solch grossen Publikum zu spielen. Einfach nur Grandios!

Für diejenigen die es nicht nach Urtenen geschafft haben, die Matchberichte der drei Partien:

TVU2 10 : 11 Täuffelen
Team2 startete als erstes in den CUP-Abend. Von Beginn weg liess der Schiedsrichter vieles laufen, was dazu führte, dass es ein richtig hartes Spiel wurde. Beide Teams nahmen dass dann hallt so an und so war es ein Geknorze auf beiden Seiten. Es dominierten die Verteidigungen und Treffer gab es nicht viele. Zur Pause führte Täuffelen mit 6:5. Nach der Pause lief der Match im gleichen Takt weiter. Der Unterschied, wir machten individuelle Fehler, die eiskalt ausgenutzt wurden. So musste man sich, unglücklich sich selber geschlagen zu haben, aus dem Cup verabschieden mit 10:11 Treffer. Es wäre einiges mehr möglich gewesen in diesem Spiel. Es sind wieder neue Erfahrungen um es ein nächstes Mal besser zu machen.

Es spielten: ©Lisa, Jäsu, Sabi, Vivi M., Angela St., Luzia

TVU1 9 : 11 Deitingen
Das zweite Spiel bestritt dann unser Team1 – das U20-Team. Die Nervosität war spürbar bei den jungen Spielerinnen. Dies sollte sich dann zu Beginn in Angriff und Verteidigung zeigen. Zu einfach kamen die Gegnerinnen zum Abschluss. Wir stellten dann die Verteidigung etwas um, worauf es dann besser lief. Zur Halbzeit lag man dann mit 7:5 im Rückstand. Da das Spieltempo sehr verschleppt wurde durch den Gegner, hatten wir in der zweiten Spielhälfte zum Teil 4 Minuten keinen Ballbesitz. Das machte uns das aufholen nicht einfacher. Zwar konnten wir am Schluss zulegen und fanden immer besser ins Spiel. Jedoch sollte es auch hier knapp nicht reichen für den Sieg. Mit 9:11 Treffern musste man sich geschlagen geben. Für das U20-Team eine beachtliche Leistung wo man wieder viel Erfahrungen auf dem Niveau sammeln konnte. Auch wenn im Moment die Enttäuschung gross ist, hat das junge Team bewiesen was für ein Potenzial es hat.

Es spielten: ©Nicole, Julia, Vivi K., Vera, Sina, Jessi, Muriel, Fäbi

TVU3 17 : 14 Wettingen
Team3 durfte als letztes Team an diesem Abend ran. Man startete voll konzentriert und mit viel Schwung in das Spiel. Im Angriff wurden einfache Treffer erzielt und in der Verteidigung stand man sehr gut. Pausenresultat zu unseren Gunsten 9:5. Nach der Pause wurde es dann ein offener Schlagabtausch. Wir stellten den Betrieb ein in der Verteidigung, dies nutzte Wettingen dann immer wieder für einfache Treffer. Da wir aber im Angriff weiter auch zu einfachen Abschlüssen und Treffer kamen, ging das ganze hin und her. Diesmal sollte es reichen für den verdienten Sieg mit 17:14 Treffer. Eine gute Leistung wurde gezeigt mit Potenzial noch nach oben.

Es spielten: ©Sibe, Chräbu, Celine, Mischi, Christa, Larissa, Nadine

Fazit: Es waren gute Spiele in denen wir in den ersten beiden Spielen uns selber geschlagen haben. Zu viele Eigenfehler kannst du dir auf diesem Niveau nicht leisten. Wir haben sicher wieder dazu gelernt. Alle drei Teams sind mit so vielen jungen Spielerinnen besetzt, dass sie hallt die Erfahrungen auf diesem Spielniveau hart erarbeiten müssen, um in den nächsten Jahren davon profitieren zu können. Wir sind auf dem richtigen Weg in der Mehrjahresplanung.

Fürs Team, Pädu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂĽber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.