Festbericht Mittelländisches Turnfest Münchenbuchsee

Ein Turnfest vor der Haustüre. Das wollten wir nicht verpassen. Mit dem Velo reisten wir ins Riedli an. Eine gute Idee, denn alle Parkplätze in der Umgebung waren besetzt und wir hätten von weit her zu Fuss auf das Rasenfeld Riedli marschie ren müssen. Nachdem die Anmeldung mittels Velosprint  des Schreibenden in die Saalanlage 1km entfernt doch noch erfolgt ist, konnten wir um 15.00 Uhr mit 8 Turnerinnen und 4 Turner ins Geschehen eingreifen. Im Fuss-Ball-Korb und beim Ball-Kreuz resultierte eine Punktzahl 8.39 – zufriedenstellend. Bei „düppiger“ Hitze bestritten wir in der Halle das Unihockey und danach den 8- Ball. Die Hitze war spürbar, die Fehler häuften sich. Ein unglückliches Treffen des Tennisballs und des Rugbyballs in der Luft bei der einen Gruppe drückte zudem die Punktzahl. Mit 7.58 ein mässiges Resultat. Um 17.00, immer noch sehr heiss, beim Moosgummiring und beim Intercross war die Fehlerhäufigkeit noch etwas höher und die Konzentration tiefer- dies ergab das sehr mässige Resultat von 6.97 Punkten.  Mit der Gesamtpunktzahl von 22.94 können wir nicht ganz zufrieden sein. Deshalb auch der  Rang 7 von 7 gestarteten Vereinen in der 3. Stärkeklasse. Gesamthaft landeten wir mit den 22.94 Punkten in der hinteren Hälfte aller Vereine.

Der sehr guten Stimmung tat dies keinen Abbruch. Gemeinsam beim Abendessen in der riesigen Festhütte, später im Kaffeezelt und danach wiederum bei bester Stimmung auf den Bänken im Festzelt liessen wir den Tag ausklingen.

Allen hat es Spass gemacht, auch dank den etlichen Fans die uns unterstützt haben. Ein grosse Merci an sie an dieser Stelle. Trotz des mässigen Abschneidens ist das Interesse vorhanden, auch künftig mit einer gemischten Riege Turnfeste zu besuchen.

Jakob Bartlome

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.