Bei strahlendem Wetter & Wind: Matchberichte Rückrunde Jugendkorbball Kantonal, 21.5.17

U14

Die U14 startete sehr gut in die 2. Jugendrunde in Müntschemier. 2 Spiele haben wir ohne Gegentreffer gewonnen. Auch gegen Madiswil-Aarwangen – gegen die wir in der Vorrunde noch deutlich verloren haben – konnten wir ein Unentschieden herausholen. Die letzten 3 Spiele haben wir dann leider verloren, weil wir den Gegnern zu viel Platz liessen und nicht mehr konsequent verteidigten. 

Die U14 macht mit jeder Runde Fortschritte und konnte auch heute wieder viele Erfahrungen sammeln. Als Vorbereitung auf die Hallenmeisterschaft – ja das ist schon wieder das nächste Ziel – werden wir an den Punkten arbeiten, die noch nicht optimal verliefen.

Für ds Team, Julia

U16

TVU 1 – Madiswil-Aarwangen, 5:2
Enorm stark sind wir in den Tag gestartet. Das Ziel heute mit viel Tempo zu spielen haben wir von der ersten Spielsekunde an umgesetzt. Ein so starkes erstes Spiel habe ich noch selten gesehen. Von Anfang an waren alle da im Kopf und auf den Beinen. Mit einfachem, schnellem Passspiel konnten wir die nötigen Körbe erzielen und hatten damit den ersten Sieg mit 5:2 im Sack.

Moosseedorf – TVU 1, 2:3
Das Tempo aus dem ersten Match haben wir mitgenommen in den zweiten. Wieder hat jede Spielerin Vollgas gegeben um schnell zum gegnerischen Korb zu kommen. Leider blieb dann der Korbregen aus. Auch das schnelle Passspiel war schwieriger, weil Moosseedorf offen stand und Druck auf uns ausgeübt hat. Mit einem Korb vom Center und zwei Penaltys reichte es zum Glück dennoch zum Sieg. Das weil unsere Verteidigung stehts konsequent stand und nicht viel zugelassen hat. 

Ferenbalm – TVU 1, 1:4
Auch in diesem Match war die Verteidigung sehr stark. Nur ein Gegentreffer mussten wir einstecken. Vorne war die Verantwortung jetzt besser aufs Team verteilt. Jeder der vier Körbe hat eine andere Spielerin erzielt. Auch hier ist das wieder dem temporeichen Spiel zu verdanken, wofür jede Spielerin ihren Teil dazu beigetragen hat. 

Täuffelen – TVU 1, 2:3
In diesem Match ging es um viel. Wir wussten, dass Täuffelen heute unser gefährlichster Konkurrent sein würde im Kampf um Platz 1. Um diesen Match zu gewinnen war es aber wichtig jetzt den Fokus nur auf uns und unsere Aufgabe zu lenken. Das gelang uns gut. Die Verteidigung stand extrem gut, jede war immer konzentriert bei der Sache. Dies brauchte viel Kraft. Kraft, die uns dann vielleicht fehlte um die freien Würfe im Angriff locker zu nehmen und zu verwerten. Wir konnten keinen Korb aus dem Spiel heraus erzielen – alle drei Körbe waren verwertete Penaltys. Mit starken Nerfen haben wir das Spiel für uns entschieden!

TVU 1 – Müntschemier, 2:2
Jetzt waren wir fast durch. Nur noch einen Punkt brauchten wir um auf Platz 1 zu landen. Diesen mussten wir uns aber mit Müh und Not holen. Die letzten Energiereserven waren angezapft und der Gegner hat auch sehr hart verteidigt, was uns weitere Energie geraubt hat. In der Verteidigung standen wir weiterhin eng und supergut. Es war ein Kampf. Bis kurz vor Schluss des Spiels führte der Gegner mit 2:1. Wir konnten uns aber noch ein letztes Mal aufbäumen und den Ausgleich erzielen. Dann war die Zeit um und wir hatten uns aus eigener Kraft den 1. Platz in der kantonalen Meisterschaft gesichert!

Fazit: Einfach eine unglaublich gute Teamleistung! Viel Tempo in jedem Match, jede Spielerin hat den Ball gefordert, jede war gefährlich, jede hat in der Verteidigung ihren Job gemacht. Grandios was ihr heute geleistet habt. Es steht das beste Team an der Tabellenspitze, das ist unbestritten. Jedenfalls für mich! Merci Modis!

Für ds Team, Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.